Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Pforte in die Vergangenheit
Nachrichten Kultur Regional Pforte in die Vergangenheit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:02 21.09.2009
Wie aus 1001 Nacht: Szene aus dem Film „Azur und Asmar“.
Wie aus 1001 Nacht: Szene aus dem Film „Azur und Asmar“. Quelle: Verleih
Anzeige

Zu den alten Bekannten gehört der Kinderfilmklassiker „Pippi Langstrumpf“, gedreht vor mehr als 40 Jahren und immer noch so beliebt wie am ersten Tag (zu sehen am 1. Oktober). Neu dagegen ist der französische Film „Azur und Asmar“, der zur Eröffnung am 27. September zu sehen ist. Darin geht es um einer verwunschene Fee, die auf ihre Befreiung wartet – ein Film wie ein Märchen aus Tausendundeiner Nacht.
Für die kleinsten Zuschauer von vier Jahren an geeignet ist „Der Mondbär“ nach Motiven der gleichnamigen Bilderbücher von Rolf Fänger und Ulrike Möltken (30. September) und „Mullewupp“, ein Film über Tiere auf dem Bauernhof (4. Oktober). Die Geschichte von Dornröschen in einem Film von 2008, inszeniert von Arend Agthe, steht am 29. September auf dem Programm. In „Stella und der Stern des Orients“ (28. September) öffnet sich eine magische Pforte, die in die Vergangenheit zurückführt (ab sieben).

„Goldener Spatz“

Zwei Termine sind Filmen gewidmet, die beim Kinderfilmfest „Der goldene Spatz“ in Erfurt und Gera auf dem Programm gestanden haben. Drei Kurzfilme, geeignet ab zehn Jahren, sind am 2. Oktober angesetzt („Höllenritt“, „Chatgeflüster“ und „Moritz – wäre cool, wenn sie ein Engel wird“). Der zweite „Spatz“-Film ist „Hexe Lilly“, samt Kurzfilm „Chicken Wings“ zu sehen am 3. Oktober.
Zur Eröffnung am 27. September werden die Preise im Filmfest-Malwettbewerb verliehen, zum Schluss nach „Mullewupp“ gibt es ein Fest zum Mitmachen im Lumière, dazu einen Film, der im Video-Workshop gedreht wurde. Alle Vorführungen im Lumière beginnen um 15.30 Uhr. Karten können unter Telefon 05   51  /   48   45   23 vorbestellt werden. Außerdem gibt es Vormittags-Vorstellungen für Kindergärten und Schulklassen.

Wie immer sind die Filme nicht nur im Lumière zu sehen. Gezeigt werden sie in der ersten Herbstferienwoche vom 5. bis 9. Oktober auch im Kinderhaus Abraxas, im Kinder- und Jugendbüro Dransfeld sowie im Kinder- und Jugendbüro Adelebsen.

Von Michael Schäfer

20.09.2009
20.09.2009