Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional „Preview“ der HipHOpera „Ezio: Game of Rome“ im Landtag Hannover
Nachrichten Kultur Regional „Preview“ der HipHOpera „Ezio: Game of Rome“ im Landtag Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:38 29.11.2019
Im Landtagsgebäude in Hannover sind vorab Ausschnitte der Händel-Jugendoper „Ezio: Game of Rome“, die 2020 in Göttingen aufgeführt wird. Quelle: dpa
Anzeige
Göttingen/Hannover

2020 feiern die Internationalen Händel-Festspiele Göttingen ihr 100-jähriges Bestehen. Einer der Höhepunkte und eines der größten Projekte des Jubiläumsprogramms im nächsten Jahr wird die HipHOpera „Ezio: Game of Rome“ sein. Rund 200 jugendliche Laiendarstellerinnen und -darsteller aus Stadt und Landkreis Göttingen sind an diesem Vorhaben beteiligt, teilt die Pressestelle des Landtags mit. Die HipHOpera sei Teil des preisgekrönten Kinder- und Jugendprogramms der Festspiele „Händel 4 Kids!“.

„Die Jugendlichen werden sich beinahe ein Jahr lang in dem Projekt mit der Oper Ezio von Georg Friedrich Händel befassen“, heißt es in der Mitteilung. Es gehe um Machtstrukturen, Geschlechterrollen und Identitätssuche in der Gesellschaft und im privaten Umfeld. Texte, Bühnenbild und Kostüme wollen die Jugendlichen mit fachlicher Unterstützung in verschiedenen Workshops selbst schaffen. „Ich freue mich sehr, dass wir schon heute Ausschnitte dieses außergewöhnlichen Projektes im Landtag erleben können“, so Andretta.

Die Veranstaltung ist öffentlich, der Eintritt frei. Die Anmeldung zum Besuch ist unter der Mailadresse veranstaltungen@lt.niedersachsen.de möglich.

Von Stefan Kirchhoff

Provenienzforscher Johannes Schwartz spricht am Sonntag, 1. Dezember, im Städtischen Museum über den Numismatiker Georg Pfanneberg (1869 bis 1946). Der Vortrag mit dem Titel „Der Sammler“ beginnt um 15 Uhr.

29.11.2019

Der englische Bluesmusiker Martin Harley hat auf allen großen Festival Englands gespielt, sich das Spielen der Slide-Gitarre selbst beigebracht und die Welt bereist. Am Sonnabend, 7. Dezember, spielt er ab 21 Uhr im Kleinen Ratskeller in Göttingen.

29.11.2019

Bislang kennen seine Bilder nur Eingeweihte. Hans-Joachim Lechte betrachtet Kulinarik und bildende Kunst als artverwandt. Über das Kopieren von Expressionisten hat er zu seinem eigenen Malstil gefunden.

29.11.2019