Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Es gibt noch Restkarten
Nachrichten Kultur Regional Es gibt noch Restkarten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:23 19.03.2018
Kraftklub in concert: Sänger Felix Brummer. Quelle: dpa
Göttingen

Auf ihrer Tour „Keine Nacht für Niemand“ macht die Band Kraftklub am Mittwoch, 21. März, Station in Göttingen. Für das Konzert der Chemnitzer Band in der Lokhalle gibt es nach Angaben des Veranstalters MM Konzerte aus Kassel noch Restkarten bei den Vorverkaufsstellen, im GT-Ticketshop oder an der Abendkasse. Das Konzert beginnt um 20 Uhr in der Lokhalle, Bahnhofsallee 1.

Kraftklub aus Chemnitz gelten als Stimme ihrer Generation und als die letzten Helden der deutschsprachigen Rockmusik. In ihrem dritten Studioalbum „Keine Nacht für Niemand“ beziehen sie politisch unkorrekt Stellung gegen Wutbürger und Verschwörungstheoretiker. Auf sarkastische Weise versetzen die Mittzwanziger sich in die Gedankenwelt von Drogenabhängigen, Fans und Liebeskranken und unterhalten ihre Hörer charmant und böse zugleich mit brandneuen Geschichten.

Im Tageblatt-Interview sprachen Sänger Felix Brummer, Schlagzeuger Max Marschk und Leadgitarrist Steffen Israel über Haltung, Groupies und Ironie.

Von Michael Brakemeier

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Regional „Perspektive Schweiz“ - GSO präsentiert Musik der Schweiz

Musik aus der Schweiz ist hierzulande eher unbekannt. Um dem abzuhelfen, hat am Sonntag das Göttinger Symphonie Orchester (GSO) im Deutschen Theater ein Konzert unter dem Motto „Perspektive Schweiz“ veranstaltet – mit vollem Erfolg: am Ende gab es begeistertem Applaus mit lautstarkem Trampeln.

22.03.2018

Manchmal muss man sich wundern, wenn man ein alte Freundin wiedertrifft. Selten aber beschleicht einen der Verdacht, sie könne eine Mörderin sein. So geht es Elisabeth in „Gespräch wegen der Kürbisse“. Die bittersüße Komödie wird seit Sonntag im DT-X gezeigt.

22.03.2018

Von Johann Wolfgang von Goethe wird gerne behauptet, er sei ein Universalgenie gewesen. Diese Auszeichnung kann durchaus auch der in Deutschland weniger bekannte hessische Landgraf Carl (1654-1730) für sich beanspruchen, der Kassel maßgeblich geprägt und weltberühmt gemacht hat.

19.03.2018