Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Revolution in Bad Gandersheim?
Nachrichten Kultur Regional Revolution in Bad Gandersheim?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 02.08.2011
Von Peter Krüger-Lenz
Anzeige

Und dem Festival „ein Gesicht für die Zukunft“ geben. Aha. Und wie geht das? Mit einem Spielplan, der so gestaltet ist, dass ihn auch der scheidende Intendant Johannes Klaus hätte unterschreiben können? Ein Kinderstück, zwei Musikproduktionen, ein Klassiker: Das klingt nicht eben revolutionär. Und wenn Wickmann mit Stücken, die Teil des Zentralabiturs sind, jugendliche Zuschauer ins Theater holen will, klingt das gar fahrlässig.

Das sollten sich Theater vornehmen, die eine ganze Saison, also rund zehn Monate produzieren und deswegen zehn und mehr Inszenierungen auf dem Spielplan haben. Das Junge und das Deutsche Theater in Göttingen arbeiten damit erfolgreich. Doch bei vier Produktionen wie in Gandersheim, auch wenn dort noch eine zusätzlich ins Programm genommen würde, ist der Erfolg dieses Schachzugs fraglich. Knapp zwei Monate laufen die Festspiele, einer davon liegt in den Sommerferien.