Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Ndie stellt drittes Buch vor
Nachrichten Kultur Regional Ndie stellt drittes Buch vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:06 29.04.2019
Rodrigue Péguy Takou Ndie. Quelle: r
Göttingen

Der Flüchtlingsrat Niedersachsen geht mit Rodrigue Péguy Takou Ndie und seinem dritten Buch „Die Suchenden“ auf Lesereise durch Niedersachsen. Die Veranstaltung ist am Mittwoch, 8. Mai, um 19.30 Uhr im Literarischen Zentrum Göttingen, Düstere Straße 20.

Eigene Erfahrungen eingebracht

Eigene Erfahrungen haben Ndie zu seinem dritten Roman inspiriert. Dabei stellt der Autor existenzielle Fragen: Wie lassen sich Menschlichkeit und Hoffnung bewahren, wenn ›Überleben‹ bedeutet, nicht zurückblicken und mitfühlen zu dürfen – mit denen, die von Schleppern in der Wüste ausgesetzt verdursteten oder erschlagen wurden von marokkanischen Polizisten? Wenn hinter jedem Hindernis ein weiterer Traum zerplatzt, hinter den messerscharfen Zäunen von Melilla immer nur weitere Zäune warten? Wenn der einzige Freund und Ratgeber seit bald zwei Jahrzehnten in einem Lager irgendwo in Deutschland dahinvegetiert und auf seine Abschiebung wartet?

Aus politischen Gründen geflüchtet

Dabei zeigt er sich schonungslos gegenüber zerstörten Herkunftsgesellschaften, brutalen Verhältnissen in Nordafrika und Europa, Profiteuren und Ignoranten. Er wurde im Dezember 1981 in Bafoussam/Kamerun geboren, verbrachte dort seine Kindheit und Jugend. An der Universität Yaoundé studierte er Wirtschaftswissenschaften, arbeitete dann aber als Autor und Schriftsteller. Politische Gründe waren es, die ihn 2013 zwangen, Kamerun zu verlassen. Mittlerweile lebt er in Deutschland, wo er sich im transnationalen Netzwerk Afrique-Europe-Interact und der Berliner Initiative corasol organisiert.

Von Vicki Schwarze

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Händels letzte Primadonna“ so haben die Sopranistin Ruby Hughes und Laurence Cummings das Programm für das Auftaktkonzert der Festspiele genannt. Am Freitag, 3. Mai, präsentieren sie ein Arienprogramm auf Burg Hardeg.

29.04.2019
Regional Ausstellung im Künstlerhaus Göttingen - Wolken als Sehnsuchtskomponenten

Hinausgehen oder sich wieder dem Vertrauten zuwenden? Schwarz-weiß-Fotografien des Göttinger Arztes und Fotografen Klaus Kölmel zeigt die Ausstellung „Wo die Stadt endet“ im Künstlerhaus Göttingen.

28.04.2019
Regional Premiere am Deutschen Theater - Biografie ohne Antoinette

Würden wir unser Leben anders leben, wenn wir noch einmal von vorne anfangen dürften? Christopher Haningers gelungene Inszenierung von Max Frischs „Biografie: Ein Spiel“ verhandelt diese Frage.

28.04.2019