Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Sarajane stellt in Göttingen ihr neues Album „Fuel“ vor
Nachrichten Kultur Regional Sarajane stellt in Göttingen ihr neues Album „Fuel“ vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:50 19.01.2020
Power-Frau mit „Kraftstoff für Seele und Herz“: Sarajane im Göttinger Nörgelbuff. Quelle: Peter Heller
Anzeige
Göttingen

Gleich beim ersten Titel bewegen sich die ersten Besucher zur Musik - am Ende des Konzert tanzt fast das gesamte Publikum. Die Sängerin Sarajane aktiviert mit ihren Songs zwischen Pop, Soul und Dancefloor mächtig viel Energie beim Zuhörer. Ihre Musik ist eine Ladestation für Psyche und Körper. Am Samstag stellte sie ihr neues Album „Fuel“ im Nörgelbuff vor. Sie begrüßte das Publikum mit den Worten: „Wir sind zu Euch gekommen, um Euch Kraftstoff für Herz und Seele zu geben.“

Sarajane ist die großen Hallen gewohnt: Als Background-Sängerin der erfolgreichen Ina Müller tourte sie durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Mit ihrem zweiten Album forciert die Hamburger Sängerin jetzt ihre Solo-Karriere auf die harte Art — sie tourt durch die kleinen Live-Clubs. Selbstbewusst im fiktiven Tankwart-Outfit und auf gefährlich hohen High Heels gibt sie ihren Musik-Seelen-Kraftstoff an das Publikum.

Aufbebende Kraft des Soul

Ihr Musik-Kraftstoff hat eine höchst explosive Mischung: Sarajane multipliziert in ihrer warmen Stimme die aufbauende Kraft des Soul mit der eingängigen Ohrwurm-Qualität des Pop. Dabei wirkt jedes gesungene Wort ganz persönlich und intim. Drummer Robin McMinn bringt dazu mit seinen Dancefloor-Beats die Zuhörer zum Tanzen, Florian Luig fügt an den Electronics futuristische Klänge wie aus einem anderen Universum hinzu und Gitarrist Julian Neumann rockt mit rotzig verzerrten Gitarrensoli. Die Musiker können aus ruhigen Momenten heraus energetisch explodieren und einem Song so eine neue Dimension und Intensität geben. All das klingt urban, modern und absolut zeitgemäß. Diese eingespielte Band ist klanglich im 21. Jahrhundert und auf der Höhe der Zeit.

Energiegeladene Künstlerin: Sarajane auf der Bühne. Quelle: Peter Heller

Sarajanes ist eine Mutmacherin und ihre englischsprachigen Songs sind eine Kraftquelle. Ihre positiven und persönlichen Texte handeln davon, stark zu bleiben und den eigenen Weg im Leben zu gehen. Ihr Song „Flying“ ermutigt Menschen, die an einer Kreuzung ihres Lebens stehen einen Weg aus dem inneren Nebel zu finden. Das energiegeladene „Get Up 10“ fordert auf, im Leben immer wieder aufzustehen und nie liegen zu bleiben. Das Lied „The Boss“ macht Mut, selber Verantwortung im Leben zu übernehmen. Ihr Hit „Bullets Out Of Love“ ist ihre Vision mit Liebe die Welt zum Frieden zu bringen.

Ganz intim

Sarajane weiß, dass weniger oft mehr ist. Gänsehaut-Momente sind zwei nur mit akustischer Gitarre begleitete Songs. Hier wirkt ihre Stimme noch mehr mit ihrer Seele verbunden. Ganz intim wird es, als sie sich ans Keyboard setzt und zu den Piano-Klängen unbegleitet, ja geradezu schutzlos, singt - authentisches Gefühl und emotionale Nähe pur.

Die energiegeladene Künstlerin ist zugleich auch eine wunderbare Entertainerin und weiß ein Konzert in eine professionelle Show zu wandeln: Schnell bringt sie das Publikum zum Mitsingen und Klatschen und bringt den begeisterten Tänzern nebenbei auch noch Tanzschritte bei.

 

Zu Göttingen hat die Künstlerin übrigens eine besondere Beziehung: Immerhin ist hier Grafik und Layout ihres neuen Albums entstanden. Die Zuhörer im Nörgelbuff feiern die Sängerin und ihre Band. Völlig zu recht: Sarajane ist eine herausragende Vertreterin des Soul-Pops in Deutschland und gibt ihre mitreißende Energie an ihr Publikum eins zu eins weiter. Die Mission ihrer kraftspendenden Seelen-Musik hat auch in Göttingen gezündet und die Zuhörer aufgeladen.

Von Udo Hinz

Klassischen Singer-Songwriter-Folk, Blues und Weltmusik hören Besucher der Reihe „Kult(o)ur am Sonntag“ im Göttinger Universitätsklinikum. Am 26. Januar stellen Gerd Endmann und Band ihre CD „Someday Soon“ vor.

19.01.2020

„Frauen bewegen Kirche“ heißt ein Projekt der Dekanate Göttingen und Untereichsfeld. Zu den Veranstaltungen des Projektes in diesem Jahr gehört eine Ausstellung mit Bildern der Malerin Vanessa von Wendt.

20.01.2020

Ringen um politische Mehrheiten oder Bürgerversammlungen, ziviler Ungehorsam oder Kampf für Gesetzesänderungen: Darum ging es bei einer Podiumsdiskussion des Literarischen Zentrums mit Extinction Rebellion in Göttingen.

17.01.2020