Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Satirischer Scharfblick, herzstärkender Humor
Nachrichten Kultur Regional Satirischer Scharfblick, herzstärkender Humor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:36 30.11.2011
Von Peter Krüger-Lenz
Franziska Becker Quelle: Hummel
Anzeige

Und weiter: „Mit satirischem Scharfblick, aber auch mit herzstärkendem Humor und überlegener Selbstironie klärt sie auf über die verkehrte Welt von Mann und Frau und bringt auch jenseits des Geschlechterkampfes die Tatbestände und Widersprüche in Politik, Gesellschaft und Alltag auf den komischen Punkt.“ Sie beweise mit ihren Werken, „dass Spaß und Erkenntnis, befreiendes Lachen und lustvolles Nachdenken keine Gegensätze sind, sondern zusammenpassen – genau wie kluge Frauen und kluge Männer“.

Die 62-jährige Cartoonistin, Comiczeichnerin, Illustratorin, Malerin und Objektkünstlerin ist erst die zweite Frau in der Riege der inzwischen 15 Preisträger, die für ihr Lebenswerk ausgezeichnet wurden. Marie Marcks erhielt die Auszeichnung, die dotiert ist mit 3333 Euro, einer silbernen Elchbrosche und 99 Dosen Elchrahmsuppe, im Jahr 2002. Erster Elchpreis-Träger war Chlodwig Poth (1997). Ihm folgten Robert Gernhardt, Gerhard Polt, Harry Rowohlt, F. W. Bernstein, Emil Steinberger, Otto Waalkes (2005), Hans Traxler, Ernst Kahl, die Biermösl Blosn, Helge Schneider (2009), Olli Dittrich (2010) und Josef Hader (2011).

Beckers Cartoons erscheinen in der Zeitschrift „Emma“ seit Gründung des Blattes 1977. Zudem hat sie mehr als 20 Bücher veröffentlicht, darunter die Bestseller „Mein feministischer Alltag“ und ihre Werke „Männer“ und „Weiber“. Ausgestellt hat sie im gesamten deutschsprachigen Raum und weit darüber hinaus, beispielsweise in New York, in der Türkei und in Indien.

Verliehen wird der Künstlerin der „Göttinger Elch“ – im Beisein zahlreicher Alt-Elche– am Sonnabend, 28. Januar, um 20 Uhr im Deutschen Theater Göttingen.Die Laudatio hält dann die Münchener Verlegerin Antje Kunstmann. Mit einer kabarettistischen Leseshow will das Duo „Wüst’n’Rot“, Dagmar Schönleber und Katinka Buddenkotte, für Unterhaltung sorgen.

Bereits zwei Wochen vorher, am Sonntag, 15. Januar, wird im Alten Rathaus, Markt 9 in Göttingen, eine Ausstellung mit einem repräsentativen Querschnitt ihres Œvres eröffnet. Bis Sonntag, 8. April, sind dann zahlreiche Cartoons, Gemälde und Objekte der vielseitigen Künstlerin und Frauenrechtlerin Becker zu sehen.

Karten für die Preisverleihung am Sonnabend, 28. Januar, um 20 Uhr im Deutschen Theater Göttingen, Theaterplatz 11, gibt es ab 12. Dezember unter Telefon 05 51 / 49 69 11.