Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Schlichte Charaktere in klischeehafter Story
Nachrichten Kultur Regional Schlichte Charaktere in klischeehafter Story
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:56 30.09.2011
Von Peter Krüger-Lenz
Katherine Pancol Quelle: EF
Anzeige

Seine Affäre mit einer – tatsächlich – Friseuse lässt die Ehe zerbrechen. Kinder sind auch im Spiel. Und ein untreuer Stiefvater auf dem Weg zu seiner Lebensliebe, ein verlässlicher Weggefährte und eine beste Freundin mit einer bemerkenswerten Vergangenheit. Sie hat Selbstverteidigung gelernt und sich wie selbstverständlich im Inner Circle der Royals bewegt. Aber psst, ist streng geheim. „Die gelben Augen der Krokodile“ heißt dieser Schinken von der Französin Katherine Pancol, ein Buch, das derzeit vielerorts gepriesen wird und zu den peinlichsten des Jahres zählen dürfte.

Pancol verkündet voll Inbrunst über das Leben aller zu schreiben und damit Lebenshilfe zu betreiben: „Ich schreibe, damit das Leben größer und schöner wird.“ Das Leben allerdings, das sie beschreibt, ist das zusammengekleisterte einer Daily Soap.
Ihre Charaktere sind schlicht gezeichnet, die Geschichte strotzt vor Klischees. Pancol, eine 56-jährige, in Marokko geborene Französin, die vor ihrem Schriftstellerdasein als Journalistin für Frauenzeitschriften arbeitete, schreibt einfältig. Frisuren umrahmen immer Gesichter und bringen die Augenfarbe zur Geltung. Figuren, die plötzlich zum Fortgang der Geschichte gebraucht werden, bastelt sie kurzerhand dazu. So wie in Daily Soaps eben Akteure herausgeschrieben werden oder umstandlos hineingewürgt. Und das Schlimmste daran: Das Machwerk wurde bereits in mehrere Sprachen übersetzt, ein Fortsetzung hat sie bereits vorgelegt, an einem dritten Teil arbeitet sie derzeit. Erbarmungslos.

Anzeige

Katherine Pancol: „Die gelben Augen der Krokodile“, Bertelsmann, 608 Seiten, 22,99 Euro. Pancol stellt ihr Buch im Rahmen des Göttinger Literaturherbstes am Sonnabend, 15. Oktober, um 19 Uhr im Alten Rathaus Göttingen, Markt 9, vor.