Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Skulpturenpfad: Viertes Kunstwerk in der Leineaue Göttingen
Nachrichten Kultur Regional

Skulpturenpfad: Viertes Kunstwerk in der Leineaue Göttingen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 08.07.2020
In der Göttinger Leineaue werden Kunstwerke ausgestellt. Quelle: R
Anzeige
Göttingen

Mit dem „Wasserstein“ erhalte der Skulpturenpfad in der Leineaue sein viertes Kunstwerk, teilt die Pressestelle im Rathaus mit. Das Kunstwerk sei der Stadt als Dauerleihgabe von der Erbengemeinschaft des verstorbenen Künstlers Wolf Bröll überlassen worden.

Von Bröll und polnischen Künstlern stamme auch die Skulptur zur Völkerverständigung „Wasser kennt keine Grenzen“ am Geismartor (1988). Der Skulpturenpfad Leineaue befindet sich auf der Grünfläche an der Leine zwischen Godehardstraße und Groner Landstraße. Die Stadt Göttingen danke der Erbengemeinschaft und Hansjochen Schwieger für dessen Unterstüztzung.

Von Stefan Kirchhoff