Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Theater Liberi inszeniert Musical „Die Schöne und das Biest“ in Northeim
Nachrichten Kultur Regional Theater Liberi inszeniert Musical „Die Schöne und das Biest“ in Northeim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 14.02.2020
Eine Szene aus dem Musical „Die Schöne und das Biest“, das in Northeim zu sehen ist. Quelle: R
Anzeige
Northeim

Das Ensemble des Theaters Liberi ist am Freitag, 21. Februar, auf der Bühne der Stadthalle Northeim zu Gast. Das in Bochum ansässige Tourneetheater setzt die Story der hübschen Belle im verwunschenen Schloss des abschreckend aussehenden Herrn des Kastells als Show für Kinder im Alter ab vier Jahren in Szene. Beginn ist um 16 Uhr.

„Texte, Musik, Bühnenbild, Kostüme: Alles wird von uns selbst konzipiert und umgesetzt“, so Produzent Lars Arend – er trage die künstlerische Gesamtverantwortung, teilt Tamina Reiff vom Theater mit. Der Veranstalter von Familienmusicals verfolge dieses Konzept seit der Gründung 2008. Mehr als eine Million Zuschauer hätten die Tournee-Produktionen bereits gesehen.

Die Botschaft auf der Bühne: Freundschaft, Toleranz, Mut

Für die Texte sei Helge Fedder zuständig: „Im Kern geht es in diesen Geschichten immer um zentrale Werte, die einfach aktuell bleiben. Das kann Freundschaft sein, Toleranz, Selbstvertrauen oder Mut. Ich versuche dabei immer, selbstbewusste Charaktere zu schaffen.“

Das Musical dauere zwei Stunden inklusive 20 Minuten Pause. Tickets sind in den Geschäftsstellen des Göttinger (Wiesenstraße 1) und Eichsfelder Tageblatts, Marktstraße 9 in Duderstadt, sowie auf www.gt-tickets.de erhältlich.

Von Stefan Kirchhoff

Gemälde, Assemblage und Objekte sind bei der Ausstellung „Weit entfernt und doch so nah“ von Charlotte Geister und Holger Walleck zu sehen. Mit der Schau der beiden Göttinger Künstler beginnt die Torhaus-Galerie am Stadtfriedhof Göttingen ihr Jahresprogramm 2020.

13.02.2020
Regional Internationale Händelfestspiele in Göttingen - Einladung zur GT-Townhall

100 Jahre Internationale Händel-Festspiele Göttingen – Auftakt in die Jubiläumssaison. Informeller Startschuss ist das Format GT-Townhall am Mittwoch, 19. Februar, im Städtischen Museum.

12.02.2020

Das Ringen um Zugehörigkeit und der Kampf mit Rollenbildern, Klischees und Stereotypen wird von Tänzern des Braunschweiger Staatstheaters im Deutschen Theater inszeniert. Premiere ist am Donnerstag, 13. Februar.

12.02.2020