Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Theater an der Strippe: Junges Theater Göttingen nimmt Balladentelefon wieder auf
Nachrichten Kultur Regional

Theater an der Strippe: Junges Theater Göttingen nimmt Balladentelefon wieder auf

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 12.01.2021
Balladentelefon im Jungen Theater – das Theater kommt durch den Hörer direkt nach Hause. Quelle: Dorothea Heise / r
Anzeige
Göttingen

Das Junge Theater Göttingen setzt das Balladentelefon aus der vergangenen Spielzeit wieder auf den Spielplan. „Trotz Lockdown muss man nicht auf Kultur und Theater verzichten“, heißt es in einer Mitteilung des Sprechers Nils Schmidt.

Heinz-Erhardt-Gedichte und -Lieder – vorgetragen von Jan Reinartz – aus „Danke für das Geräusch!“, Auszüge aus Marc-Uwe Klings „Känguru-Chroniken“ mit Andreas Krüger, Lieder und Texte der Chanson-Sängerin Barbara mit Katharina Brehl und Lieder und Gedichte aus dem „Wiener Liederabend“ mit Michael Johannes Mayer geben die Darsteller per Videochat oder am Telefon zum Besten. Das Programm dauert jeweils etwa 20 Minuten.

Anzeige
Newsletter: Göttingen aktiv

Alles, was Sie zum Thema Freizeitgestaltung und Familie in Göttingen, dem Eichsfeld und der Region wissen müssen, lesen Sie in unserem wöchentlichen Newsletter.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Termine per E-Mail

Interessierte können sich per E-Mail an dramaturgie@junges-theater.de melden und einen der Programmpunkte auswählen. Von Freitag, 15. Januar, bis Sonnabend, 30. Januar, gibt es jeweils freitags und sonnabends Termine. An den Freitagen spielen die Schauspieler „Danke für das Geräusch!“ und den „Wiener Liederabend“ jeweils um 18, 19 und 20 Uhr. An den Sonnabend stehen „Barbara“ und die „Känguru-Chroniken“ auf dem Spielplan.

Das Programm ist kostenfrei. Um eine Spende an den Förderverein Freunde des Jungen Theaters wird gebeten: IBAN DE90 2605 0001 0000 1236 87, BIC NOLADE21GOE.

Von Lea Lang