Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Überzeitliche Form, religiöse Motive
Nachrichten Kultur Regional Überzeitliche Form, religiöse Motive
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:08 29.03.2012
Kunst in passenden Räumen: Keramik von Korbel, Malerei von Zimmermann.
Kunst in passenden Räumen: Keramik von Korbel, Malerei von Zimmermann. Quelle: Heller
Anzeige
Göttingen

Überzeitlich scheint ihre Grazie aus einem anderen Kontext zu stammen und doch lässt sie hier und da kontemplative Nähe zu. Die Keramiken der Göttingerin Regina Korbel, die in den vergangenen Jahren vorwiegend in der Türkei lebte, sind derzeit zusammen mit den Gemälden und Zeichnungen des Greifswalder Künstlers Michael Zimmermann zu sehen. Die Ausstellung „Kunst im menschlichen Gegenüber“ ist die zweite Schau, die in der Torhausgalerie des Alten Stadtfriedhofs in Göttingen zu sehen ist.

Die ehemalige Leichenhalle bietet stille Räume mit belassenen Formen, die der ruhigen Formensprache der Plastiken entgegenkommen. Mal bildet eine Aneinanderreihung von dicken Keramikscheiben die formale Entsprechung einer Frisur, mal wölbt  sich die Kleidung von halb sitzenden, halb stehenden Figuren zu einem blockhaft thronenden Körper. Die Büsten und Figurinen wirken, als seien sie aus der Geschichte geborgen worden und verkörpern im Zitat doch einen schönen zeitgenössischen Ausdruck, der Geschichten zu erzählen weiß.

In ihrer farbigen Gefasstheit, mal deutlich rot, mal ins Kupfergrüne wechselnd, bieten die Keramiken eine Zusammenkunft mit den Bildern Zimmermanns. In Öl, Acryl und Mischtechnik sind die mittel- und großformatigen Arbeiten vielfarbig gestaltet, der Abstraktion steht die christliche Motivik gegenüber. In Schichten sammelt sich gestrichen, gekratzt, gespachtelt die Farbe, Hell und Dunkel kontrastieren. Kreuzformen paaren sich mit informellen Elementen, nahezu alles ist auf Gegenständliches rückführbar. Stationen aus dem Leben Jesu und andere religiöse Themen dominieren.

Von Tina Lüers

Wann ? Wo ?

Bis Sonntag, 15. April, freitags bis sonntags von 14 bis 16 Uhr in der Torhausgalerie am Alten Stadtfriedhof, Kasseler Landstraße 1 in Göttingen