Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional „Vater“, ein Stück über Demenz im Alter, feiert im Jungen Theater Göttingen Premiere
Nachrichten Kultur Regional „Vater“, ein Stück über Demenz im Alter, feiert im Jungen Theater Göttingen Premiere
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 24.02.2020
Vater André bemüht sich, den Schein zu wahren. Quelle: r
Anzeige
Göttingen

Mit seinem neuen Stück greift das Junge Theater ein aktuelles Problem auf: Demenz im Alter. „Vater“ von Florian Keller feiert am Freitag, 28. Februar, um 20 Uhr Premiere im Jungen Theater am Wall, Bürgerstraße 15. Es dreht sich um die Fragen nach Würde im Alter und Auswirkungen der Demenz auf Familie und Gesellschaft. Ingrid Gündisch hat das Stück inszeniert.

In „Vater“ geht es um André, der aufgrund seiner Demenz Veränderungen an sich bemerkt. Es verschwinden Dinge, er fühlt sich bedroht, verfolgt und verliert die Orientierung. Er bemüht sich den Eindruck aufrechtzuerhalten, dass er in seiner eigenen Wohnung noch allein zu Recht kommt. Seine Tochter organisiert Pflegehilfen, mit denen sich ihr Vater jedoch ständig zerstreitet. Zu allem Überfluss entschließt sich die Tochter zudem, nach London zu ziehen.

Anzeige

Weitere Vorstellungen von „Vater“ sind am 6., 10. und 21. März und am 2. und 18. April. Beginn ist jeweils um 20 Uhr. Karten sind an der Theaterkasse oder unter Telefon 0551/495015 erhältlich. asw

Von Asja Wortmann