Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Geld für Kultur-Kooperationen
Nachrichten Kultur Regional Geld für Kultur-Kooperationen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 28.01.2019
Bei der KUNST-Gala dabei: der Choreografiekurs des Hochschulsport Göttingen Quelle: R
Anzeige
Göttingen

Den Erlös dieser Großveranstaltung nutzt der Verein, um kulturelle Kooperationsprojekte fördern. Unterstützt werden neben Kultureinrichtungen auch Schulen, Kindergärten und Vereine und Studenten.

Organisiert wird das Großereignis wieder vom Verein „Kultur unterstützt Stadt Göttingen“ (KUNST). Nils König vom Vorstand spricht von „der wohl außergewöhnlichsten Kulturveranstaltung in der Region“. Wegen des Stadthallen-Umbaus werde erstmals im Deutschen Theater Musik verschiedener Stilrichtungen, Theater, Tanz und viel Artistik zu erleben sein. „Wir sind alle gespannt auf den neuen Ort und freuen uns auf zahlreiche Besucher, damit wieder ein großer Erlös für die Kulturförderung erzielt werden kann“, sagt König.

Mindestens zwei Einrichtungen gemeinsam

Anträge stellen können alle Kultureinrichtungen, Schulen, Kindergärten sowie Gruppen, Initiativen oder Vereine, die gemeinnützig sind, sein. Sie müssen von mindestens zwei Einrichtungen gemeinsam gestellt und von allen Partnern unterschrieben werden. Aber Achtung: Anträge sind nur noch bis zum 1. Februar möglich

Für das beantragte Projekt müssen eine Projektbeschreibung und eine Gesamtkosten- und Einnahmeaufstellung vorgelegt werden, die die bei KUNST beantragte Fördersumme enthält. Eine Doppelförderung von KUNST und aus dem sogenannten städtischen „Sammeltopf“ sowie durch Stiftungen für das gleiche Projekt ist möglich. Die maximale Fördersumme beträgt 2000 Euro.

„Lazarus“ und „Personal Jesus“

Zahlreiche Göttinger Kultur-Einrichtungen wie das Deutsche und das Junge Theater, das Göttinger Symphonie-Orchester (GSO), Musa, Kaz und die Ballettschule Art la Danse sind bei der KUNST-Gala dabei. Auf den Hauptbühnen zeigt das DT schon vor der Premiere Ausschnitte aus dem Musical „Lazarus“, das David Bowie zwei Jahre vor seinem Tod schrieb. Das Junge Theater gewährt Einblicke in die Musiktheaterproduktion „Personal Jesus“. In der nach dem Depeche-Mode-Song benannten Show haben sich Regisseur Tobias Sosinka und der musikalische Leiter Fred Kerkmann mit ihrem Ensemble von den 1980er-Jahren inspirieren lassen. Abgerundet wird das Musikprogramm mit Jazz vom Solling Swing Orchestra, mit Blues, Boogie, Swing und Soul von der Blues’n’Boogie-Küche, mit Klassik von den Blechbläsern des GSO und mit Chorgesang von der Stadtkantorei.

Von Peter Krüger-Lenz

Nach der Welttournee als Violinist für die amerikanische Band „Nahko and Medicine for the People“ geht Tim Snider auf Europareise. Am 23. Januar ist er solo im Apex zu Gast. Beginn ist um 20.15.Uhr.

24.01.2019

Die neue Hörspiel-Serie „Die Göttinger Sieben“ wird fortgesetzt: Nach den beiden bereits erhältlichen ersten Episoden hat die Produktionsfirma Saphir Hörkids für 2019 vier weitere Folgen angekündigt.

24.01.2019

Das freie Theater hat seine neue Theaterhalle namens „Werkraum“ vorgestellt. Am 16. Februar findet dort die Premiere eines interaktiven Theaterstücks statt.

23.01.2019