Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Verlag veröffentlicht Neuausgabe von umstrittenem Grass-Roman
Nachrichten Kultur Regional Verlag veröffentlicht Neuausgabe von umstrittenem Grass-Roman
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:25 25.07.2019
Der Schriftsteller und Literaturnobelpreisträger Günter Grass. Quelle: epd
Anzeige
Göttingen

Mehr als vier Jahre nach dem Tod von Günter Grass veröffentlicht der Göttinger Steidl Verlag eine neue Ausgabe von dessen umstrittenem Roman „Ein weites Feld“. Das Buch mit einem Vorwort von Daniel Kehlmann erscheint im August, wie der Verlag am Mittwoch mitteilte. Anlässe seien der bevorstehende 30. Jahrestag des Mauerfalls und der 200. Geburtstag des Schriftstellers Theodor Fontane am 30. Dezember.

Protagonist des zuerst 1995 erschienenen Romans ist der Aktenbote „Fonty“, der sich stark mit Fontane identifiziert. Die Geschichte spielt in Berlin zwischen Mauerfall und Wiedervereinigung, zeichnet aber ein Panorama deutscher Geschichte von der Revolution 1848 bis zur deutschen Wiedervereinigung 1990.

Wegen politischen Aussagen in der Kritik

Das Werk geriet vor allem wegen seiner politischen Aussagen in die Kritik. Die auf die DDR bezogene Äußerung „Fontys“, „Wir lebten in einer kommoden Diktatur“, wurde als Meinung Grass' interpretiert. Im August 1995 veröffentlichte der „Spiegel“ einen Verriss des Buches durch den Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki, was eine lange Feindschaft zwischen beiden Männern begründete. Die öffentliche Diskussion über den Roman trug dazu bei, dass bereits nach acht Wochen die fünfte Auflage in Druck ging.

Günter Grass starb am 13. April 2015 im Alter von 87 Jahren. Der Steidl Verlag besitzt die Weltrechte an dem Werk des Literaturnobelpreisträgers. Die weltweite Auflage der Grass-Bücher liegt nach Verlagsangaben bei über 40 Millionen.

Von lnb/epd