Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Wasser als Metapher, Choreographie für Genauigkeit
Nachrichten Kultur Regional Wasser als Metapher, Choreographie für Genauigkeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 01.03.2010
Regieteam mit Schauspieler: Stefan Goetsch (Musik), Ensemblemitglied Alois Reinhardt, Regisseurin Alice Buddeberg Ausstatterin Sandra Rosenstiel und Dramaturg Lutz Keßler (von links).
Regieteam mit Schauspieler: Stefan Goetsch (Musik), Ensemblemitglied Alois Reinhardt, Regisseurin Alice Buddeberg Ausstatterin Sandra Rosenstiel und Dramaturg Lutz Keßler (von links). Quelle: Hinzmann
Anzeige

Schiller hat in seinem vom Sturm und Drang geprägten Frühwerk über die Liebe zwischen Ferdinand, dem adeligen Sohn des Präsidenten, und Luise, der Tochter des Musikus Miller geschrieben. Die Väter sind mit Blick auf die unterschiedliche Herkunft ihrer Kinder gegen die Beziehung, Ränke führt schließlich zur Katastrophe.

„Die Ständeunterschiede sind nicht zu aktualisieren“, sagt Buddeberg. Dafür schaut sie auf das „Panoptikum der unglücklich Liebenden“, erklärt die Regisseurin, „ein aktuelles Thema“, meint sie. Dafür hat sie das Original gekürzt und neue Texte mit Bezügen zu Philosophen wie Peter Sloterdijk und Roland Barthes entwickelt.

Wasser als „Metapher für Tränen und die Reinheit der Liebe“, spielt im Bühnenbild eine wesentliche Rolle, verrät Ausstatterin Sandra Rosenstiel. Und die eigens engagierte Choreographin Dorothea Ratzel hat mit dem Ensemble gearbeitet, allerdings nicht tänzerisch, sondern an einer „größeren körperlichen Genauigkeit“, sagt Buddeberg.

Premiere ist am Sonnabend, 6. März, um 19.45 Uhr im Deutschen Theater Göttingen, Theaterplatz 11. Karten gibt es unter der Telefonnummer 05    51   /   49    69    11.

Von Peter Krüger-Lenz

Regional Kerim Pamuk liest aus seinem neuen Buch - Die Deutschen kriegen ihr Fett weg – die Türken auch
01.03.2010
Regional Kahlschlag der Kultur droht - Das Streichkonzert der deutschen Städte
26.02.2010
26.02.2010