Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Kleinste Bühne Northeims geht digital an den Start
Nachrichten Kultur Regional

Wegen Corona Kleinste Bühne Northeims geht digital an den Start

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:18 13.07.2020
Tanja Bittner vom Stadtmarketing und Bundestagsabgeordneter Dr. Roy Kühne vor dem Reddersenhaus in Northeim Quelle: r
Anzeige
Northeim

Die Corona-Pandemie ist für Kulturschaffende weiterhin eine massive Herausforderung. Gemeinsam wollen die Verantwortlichen des Stadtmarketing Northeim und der CDU-Bundestagsabgeordnete Roy Kühne nun etwas tun. „Mit der vielleicht kleinsten Bühne Northeims wollen wir Kulturliebhaber vor dem Bildschirm vereinen, für etwas Abwechslung sorgen und für Kulturschaffende den digitalen Hut umgehen lassen“, erklärt Kühne.

In einer kleinen Veranstaltungsreihe sollen Künstler auf die Bühne im Wintergarten des Reddersen-Hauses, Am Münster 7 in Northeim, gebracht werden. Zuschauen kann man im Live-Video. Anschließend gibt es die Möglichkeit, digital zu spenden oder eine Spende in das Sparschwein im Reddersen-Haus zu bringen. Die Einnahmen kommen dem jeweiligen Künstler zugute.

Anzeige

Den Auftakt macht am Mittwoch, 15. Juli, ab 19 Uhr Autor Roland Lange. Er liest aus seinem neuen Harz-Krimi „Der Fall Sartory“. Der Livestream zur Veranstaltung wird auf Facebook sowie online unter northcast.de zur Verfügung gestellt.

Von Johanna Friedrich