Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional „Hang On Sloopy“ in Stadthalle Northeim
Nachrichten Kultur Regional „Hang On Sloopy“ in Stadthalle Northeim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:55 06.07.2019
Ein Song der McCoys aus dem Jahr 1964 gab der Musikshow den Titel „Hang On Sloopy“. Quelle: r
Anzeige
Northeim

Von The Monkeys über Chuck Berry bis hin zu Creedence Clearwater Revival: Eine Reise durch die musikalische Welt der 1960er-Jahre plant eine neunköpfige Big Band mit ihrer Tour „Hang On Sloopy“. Die Show macht am Sonnabend, 2. November, in der Northeimer Stadthalle Station.

Unvergessliche Welthits der 1960er Jahre stehen im Zentrum der Show, heißt es in einer Mitteilung des Veranstalters. Einen Abend lang sollen Kult-Songs wie „Hit The Road, Jack“, „In The Summertime“ und „Sweet Caroline“ nach dem Jukebox-Prinzip rotieren. Dafür steht eine Big Band aus neun Musikern auf der Bühne.

Sohn von Ambros Seelos als Bandleader

Geleitet wird die Band von Max Seelos. Er ist der Sohn des Saxophonisten, Arrangeurs und Bandleaders Ambros Seelos, der im Jahr 2015 gestorben ist. Seine „Ambros Seelos Big Band“ habe lange Zeit als eines der bekanntesten und erfolgreichsten Orchester gegolten, heißt es in der Mitteilung weiter. Durch Auftritte mit Louis Armstrong, Ella Fitzgerald und Chubby Checker habe Seelos internationales Ansehen erlangt.

Seelos’ Sohn Max schreibe die Geschichte seiner Musikerfamilie nun weiter. Drei Bläser, ein Schlagzeug, eine Gitarre, ein Keyboard, ein Bass und Sänger bilden seine Big Band. Sie wollen frisch arrangierte Klassiker präsentieren, kündigt der Veranstalter an. Einige von ihnen, wie „I Can’t Help Myself“, „Rescue Me“ und „Everlasting Love“, spielen die Musiker in einem Motown-Medley. Auch ein Medley mit Hits der Beatles ist geplant.

Drei Stunden Live-Musik auf der Bühne

Die dreistündige Live-Musikshow feierte im Mai dieses Jahres in Rosenheim Premiere und ist nach Veranstalterangaben ein kurzweiliger Nostalgie-Trip mit Ohrwurmgaranten. Sie lade die Besucher auf eine Zeitreise in die Vergangenheit ein. Bestückt werde das zweiteilige Set „mit Songperlen, die Generationen überdauert und auf ihrem Weg in die Geschichtsbücher der Musikhistorie nichts von ihrer Strahlkraft eingebüßt haben“. Auch den Titel der Show ziehen Seelos und seine Band aus der Musikgeschichte: „Hang On Sloopy“ ist ein Song der US-Band The McCoys, der im Jahr 1964 in den Charts aufstieg.

Die Musikshow „Hang On Sloopy – Die größten Hits der 60er Jahre“ beginnt am Sonnabend, 2. November, um 20 Uhr in der Northeimer Stadthalle, Medenheimer Straße 4. Karten kosten ab 39 Euro und sind an örtlichen Vorverkaufsstellen sowie online unter paulis.de erhältlich. Weitere Informationen gibt es unter Telefon 0531/346372. Im Herbst dieses Jahres wollen die Musiker dann auf Europa-Tournee gehen.

Von Norma Jean Levin

Langhaarige Hippies und ein großes buntes Peace-Zeichen vor dem Dom in Gandersheim: Am Freitag hat das Musical „Hair“ Premiere bei den 61. Gandersheimer Festspielen gefeiert. Das Ensemble nahm die Zuschauer mit in das Jahr 1968.

06.07.2019

In der ausverkauften Stiftsruine haben am Freitagabend knapp 1300 Zuschauer die Eröffnungspremiere der 69. Bad Hersfelder Festspiele erlebt. Intendant und Regisseur Joern Hinkel präsentierte am Freitagabend seine Fassung von Franz Kafkas Klassiker „Der Prozess“.

06.07.2019
Regional Hauke Hückstädt im Interview - „Autoren und Bücher müssen zum Publikum“

Hauke Hückstädt, bis 2010 Leiter des Literarischen Zentrum Göttingen, ist Mitglied der Jury für den Deutschen Buchpreis. Im Interview spricht er über die Arbeit in der Jury, Göttingen und den Buchmarkt.

06.07.2019