Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional „Zwischenwelten“ von Anne Kern im Künstlerhaus
Nachrichten Kultur Regional „Zwischenwelten“ von Anne Kern im Künstlerhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:54 21.06.2013
Schwer Greifbares in Farbe und Form gegossen: Anne Kern.
Schwer Greifbares in Farbe und Form gegossen: Anne Kern. Quelle: Theodoro da Silva
Anzeige
Göttingen

 „Etwas aus Lehm herauszukratzen und daraus etwas ganz anderes zu machen“, beschreibt Kern den Eindruck eines ersten Schaffensprozesses, in der eigenen Wahrnehmung steht ein dunkles Gemälde bei ihren Eltern an erster Stelle. Diese erdig-düsteren Töne finden sich in Kerns eigenen Arbeiten nicht wieder: viel Farbe ist im weißen Saal zu sehen.

Auf quadratischen Formaten sind die Silhouetten von menschlichen Körpern zu sehen, sie sind wie in kurzen Szenen in Bewegung festgehalten, scheinen oftmals etwas nicht Sichtbares vorsichtig in den leicht gebogenen Händen zu halten, mal zu tanzen, zu hocken oder etwas abzuwehren. Diese Motivik macht jedoch nur eine der vielen gleichberechtigten Ebenen der Bilder aus. Für ihre Arbeit nutzt Kern Holzplatten, so erläutert es Hoppenstedt.

Technisch versiert

Technisch versiert und an Ikonenmalerei orientiert bildet  eine farbige Grundierung die Grundlage für mit Tempera gestaltete zufällige und doch gelenkte Strukturen, Gewischtes, Gemaltes, Gekleckstes, wieder Abgewaschenes. Darüber sind abstrahierte zelluläre Formen und die sich zum Teil überschneidenden Umrisszeichnungen der Figuren zu sehen, wiederum abgesetzt mit Mattigkeit und Glanz als letzter Ebene.

Gegensätze sind präsent

Innen und außen verwandeln sich in eins, Gegensätze sind präsent und lösen sich doch auf, Gefühlslagen werden dargestellt, schwer Greifbares in Farbe und Form gegossen. Kern hält mit knappen Antworten gegen die ausführlich deutende Einordnung Hoppenstedts, die der Form eines Interviews und einem freien Erzählen durch ihre Vorwegnahmen und geschlossenen Fragen entgegensteht.

Formeln und Schlüssel

Im Spiel mit den Widersprüchen suche sie Formeln und Schlüssel, so Kern. Körperhaltungen und Gesten, aber auch Farbe und Gestisches gerinnen zum Zeichen, zum bunt-dynamischen Befindlichkeitssurrogat.

Im Künstlerhaus, Gotmarstraße 1, dienstags bis freitags von 16 bis 18 Uhr, sonnabends und sonntags von 11 bis 16 Uhr bis zum 7. Juli geöffnet.

Von Tina Lüers