Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Soundcheck Festival 2013 Die Band Bastille beim Soundcheck-Festival
Nachrichten Kultur Themen NDR 2 Soundcheck Neue Musik Soundcheck Festival 2013 Die Band Bastille beim Soundcheck-Festival
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:15 15.09.2013
Von Angela Brünjes
Dan Smith von Bastille: Where are the lights? Quelle: Theodoro da Silva
Anzeige

Inzwischen sind solche Effekte nicht mehr nötig: Die vier Musiker von Bastille kommen sofort rüber bei den 1500 Zuschauern am Freitag in der Stadthalle. „Bad Blood“ lässt die Fans kreischen und bringt die entspannten Trommler auf Touren. 

In einer Stunde sind 14 Songs von Bastille zu hören. Die Dramaturgie stimmt. Eben noch ein stiller Song und dazu ein LED-Lampenmeer bei „Overjoyed“ und dann gibt es schon Tempo mit „These Streets“.  Etliche Fans, vor allem weibliche, sind fix und fertig vor Glück.

Anzeige

Aber die Alternative Rocker von Bastille sind es womöglich auch. Das Publikum kennt die Texte und kniet sich nieder, wenn Smith dazu auffordert: „Of the Night“ lässt die Blumen auf die Bühne fliegen. Dass er in der Hitze des Konzerts die Kapuzenjacke anzieht, sorgt für zweifelnde Blicke.

Alex Hepburn, Maxim, Bastille, Lukas Graham: Die Bilder vom Freitag. ©Theodoro da Silva

Und noch mehr, als er zu den Klängen von „Icarus“ durch die Zuschauerreihen tanzt und mit allen hüpft. Keine Berührungsängste, aber viel zu tun für fünf Männer vom Bühnenpersonal, beim Gang durch die Menge das Mikrokabel hinterher zu schaffen.

Bastille ist eine für das NDR 2-Soundcheck-Festival typische Band. Vor einem Jahr noch ein Geheimtipp, ist sie in den vergangenen Monaten zum Chartstürmer geworden und Dan Smiths Konzept von Spaßmusik, die er einst solo machen wollte, plötzlich aufgegangen.

Vielleicht weil alle vier extrem entspannt wirkenden Briten zugleich Multitasking-Talente sind. Jeder kann trommeln.