Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Soundcheck Festival 2013 NDR 2 kommt mit „Soundcheck Neue Musik – Das Festival“ nach Göttingen
Nachrichten Kultur Themen NDR 2 Soundcheck Neue Musik Soundcheck Festival 2013 NDR 2 kommt mit „Soundcheck Neue Musik – Das Festival“ nach Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 31.05.2013
Soulpop-Newcomer aus Dänemark: Bassist Magnus Larsson, Sänger Lukas Graham, Drummer Mark Falgren und Keyboarder Kasper Daugaard. Quelle: EF
Anzeige
Göttingen

Graham wurde beim Danish Music Award 2012 „Best Newcomer“ und außerdem gleich in sechs weiteren Kategorien nominiert. 

Mit ihm als Leadsänger kommt die Band mit Schlagzeuger Mark Falgren, Magnus Larsson am Bass und Keyboarder Kasper Daugaard. Maxim (bürgerlich Maxim Richarz, Jahrgang 1982) bringt heute mit „Staub“ sein viertes Album heraus. Das aktuelle Album von Passenger heißt „All The Little Lights“.

Anzeige

Stadhalle, Theater und Lokhalle

Die Auftritte sind in der Stadthalle, im Jungen Theater und am Abschlussabend schließlich in der Lokhalle angesetzt. Hinzu kommt diesmal noch das Deutsche Theater als Veranstaltungsort. „Ich habe den Eindruck, dass wir gut angekommen sind mit dem Festival in der Stadt“, sagt NDR-2-Programmchef Torsten Engel.

Wochenmarkt wird Festivalzentrum

Der Wochenmarkt soll noch stärker Festivalzentrum werden, erklärt Engel. Einen Show-Truck wird es zwar nicht mehr geben, dafür aber eine Bühne mit einer spektakulären Videowand „Magic Sky“, auf der die Konzerte übertragen werden. Möglichst alle Künstler sollen auf der Bühne mit Unplugged-Sessions vor ihren Konzerten auftreten, „deutlich mehr als im vergangenen Jahr“, verspricht Engel, der auch fünf Top-NDR-2-Moderatoren ankündigt. Bis Mitternacht soll auf dem Wochenmarktplatz an der Hospitalstraße Programm geboten werden.

Radio statt Live-Sendungen

Live-Sendungen soll es nicht mehr geben, dafür aber Live-Schaltungen ins Radioprogramm von NDR 2. Und: Das große Abschlusskonzert in der Lokhalle am Sonnabend wird komplett übertragen und soll auch auf dem Wochenmarktplatz zu sehen sein. Dafür wolle sich Göttingens Oberbürgermeister Wolfgang Meyer (SPD) einsetzen, sagt der Programmchef. Zum Rahmenprogramm soll wie beim ersten Mal 2013 auch diesmal wieder „Sound­base“ gehören, zahlreiche Konzerte also, die die Göttinger Live-Clubs organisieren.

► Der Vorverkauf startet am Freitag, 7. Juni. Tickets gibt es dann unter anderem in den Tageblatt-Geschäftsstellen, Jüdenstraße 13c in Göttingen und Auf der Spiegelbrücke 11 in Duderstadt.