Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Soundcheck Festival 2013 NDR2 Soundcheck: Musikszene Deutschland in der Göttinger Lokhalle
Nachrichten Kultur Themen NDR 2 Soundcheck Neue Musik Soundcheck Festival 2013 NDR2 Soundcheck: Musikszene Deutschland in der Göttinger Lokhalle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:14 15.09.2013
Haben sichtlich Spaß mit den Fans: Gitarrist Thomas Stolle und Sängerin Stefanie Kloß von Silbermond. Quelle: Vetter
Anzeige
Göttingen

Rund 5000 Besucher wollten die  fünf Bands aus der Musikszene Deutschland hören und machten die Lokhalle am Sonnabend zur Sauna.

Den Anfang machten Frida Gold. Absolut tanzbarer Elektro-Pop ist das Metier der Band um Sängerin Alina Süggeler. Und dem kann sich so schnell keiner entziehen. Bis in die hintersten Reihen ging auf Wunsch von Frida Gold alles in die Knie, um dann auf Kommando hochzuspringen und mitzutanzen.

Anzeige

Umbaupausen überbrückte das NDR-Moderatorenteam Ilka Petersen und Holger Ponik mit Interwievs. Ein bisschen grotesk fand Rüdiger „Rüde“ Linhof von den Sportfreunden Stiller das. Und animierte das  Publikum gleich mal zu einer Welle, um Bosse auf die Bühne zu holen.

Bosse, Sänger Axel Bosse und seine Begleitband, ist den meisten durch „Das war die schönste Zeit“ und „So oder So“ bekannt. Der Braunschweiger tobte über die Bühne und hinterließ nach 20 Minuten eine  glückliche Menge. Ein gutes Stück rockiger wurde es dann mit Revolverheld.

Rund 5000 Besucher wollten die  fünf Bands aus der Musikszene Deutschland hören und machten die Lokhalle am Sonnabend zur Sauna. ©Vetter

Die Hamburger Band servierte wie alle an diesem Abend vor allem ihre Hits. Bei der Ballade „Halt dich an mir fest“ leuchten ein Meer kleiner Lämpchen und die Augen von Fans und Musikern. Revolverheld übergaben an die Sportfreunde Stiller und die ließen es dann so richtig krachen.

Ihre geradlinige Rockmusik mit optimistischen Texten ist festivaltauglich, das bewiesen die Jungs unter anderem auch bei Rock am Ring.

Silbermond dürfen zum Ende ran und geben wie ihre Vorgänger alles. Härter, dynamischer kommt die Band live rüber, aber nicht weniger gefühlvoll bei ihren Balladen wie „Das Beste“.  Fans und Bands, das passt an diesem Abend.

Und wer da wen mehr animiert, ist bis zum Ende nicht feststellbar. Bis nach Mitternacht wird getanzt, gesungen und gefeiert. Ein starker Abschluss des Festivals.

Von Christiane Böhm

Fotos von der Eröffnung des NDR Soundcheck-Festivals in Göttingen.
Alex Hepburn, Maxim, Bastille, Lukas Graham: Die Bilder vom Freitag. ©Theodoro da Silva
Fotos vom Konzert der 17-jährigen Britin Birdy beim NDR Soundcheck-Festival 2013. ©Vetter
Fotos vom Konzert von Passenger, der eigentlich Mike Rosenberg, beim Soundcheckfestival 2013. ©Vetter
Fotos vom Konzert von Ryan Sheridan beim Soundcheck-Festival 2013. ©Vetter
Fotos vom Konzert von Tom Odell beim Soundcheck-Festival 2013. ©Vetter
Zehn Konzerte an vier Orten in drei Tagen, eine Bühne auf dem Wochenmarktplatz mit Zusatzprogramm an zwei Tagen: Die Eckdaten des zweiten Festivals „NDR 2 Soundcheck Neue Musik“.
Mehr zum Thema

Zehn Konzerte an vier Orten in drei Tagen, eine Bühne auf dem Wochenmarktplatz mit Zusatzprogramm für alle an zwei Tagen: Das sind die Eckdaten des zweiten Festivals „NDR 2 Soundcheck Neue Musik“ in Göttingen. Von Donnerstag bis Sonnabend bot es noch mehr Konzerte, weil neben Stadthalle und Jungem Theater auch das Deutsche Theater gebucht war für international durchstartende Newcomer.

Angela Brünjes 14.04.2014

Tom Odell leidet auf der Bühne. Tief melancholisch singt er seine Songs. Herz-Schmerz-Storys. Das ist auch völlig okay, wenn man so eine einmalige Stimme hat. Am Sonnabend beglückte der Brite seine jubelnden Fans im Deutschen Theater – er kam, sang und das Publikum schmolz dahin!

15.09.2013

Den zweiten Gitarristen und den Bassmann braucht Ryan Sheridan nicht. Der Mann ist auch alleine eine Show. Und spätestens als der Ire nur mit seinem Drummer Arthur Graczyk seinen Song Jigsaw im Jungen Theater spielt, liebt ihn das Göttinger Publikum.

Britta Bielefeld 18.09.2013