Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Soundcheck Festival 2013 Passenger beim Soundcheck-Festival
Nachrichten Kultur Themen NDR 2 Soundcheck Neue Musik Soundcheck Festival 2013 Passenger beim Soundcheck-Festival
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:28 15.09.2013
Voller Gefühl: Passenger. Quelle: Vetter
Anzeige

Wie macht er das? Allein steht er auf der Bühne, verlässt sich nur auf seine Gitarre und seine Stimme – eine Stimme allerdings, die den Raum mühelos füllt. Mal sanft, mal druckvoll, mal voller Schmerz. Passenger beherrscht die Bandbreite des guten Singersongwriters.

Jahrelang zog er als Straßenkünstler durch die Welt. Eine harte Schule. Da muss man sein Publikum mit einfachen Mitteln fesseln können. Erst vor knapp einem Jahr begann diese verrückte Zeit, wie er es nennt. Mit dem Song „Let her go“ wurde er bekannt, landete seinen ersten Hit.

Anzeige

Immer noch ist er überrascht, dass die Menschen nun in seine Konzerte kommen, um seine Musik und Texte zu hören.

Fotos vom Konzert von Passenger, der eigentlich Mike Rosenberg, beim Soundcheckfestival 2013. ©Vetter

Absolut ehrlich wirkt das, das ist keine aufgesetzte Attitüde. Der Mann ist wirklich noch überwältig von der Zustimmung, von der Bereitschaft des Publikums ihm zuzuhören und mit ihm zu singen. Extrem viel Emotion steckt in seinen Songs. Nun steht da aber nicht ein gefühlsduseliger Kerl.

Er spricht viel mit seinen Fans und ist dabei höchst witzig, nimmt sich selber nicht allzu ernst. Und das schafft den Bruch, mit dem er das Publikum endgültig für sich einnimmt. Wenn die Menge „Let her go“ mitsingt und Lämpchen und Handys schwingt, ist sie ganz bei ihm.

Als er nach knapp einer Stunde hinter der Bühne verschwindet, singen die Zuschauer ihn wieder hinaus zu einer Zugabe. Ein bewegender Moment. Moderatorin Elke Wiswedel fasst es nach der Zugabe zusammen: Nicht nur er habe das Publikum gerührt, die Fans ihn auch. Und in diesem Gefühl verlassen seine Zuhörer die Stadthalle.

Von Christiane Böhm