Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Rock am Kauf Park „Business-Rock“ mit Hemd und Krawatte
Nachrichten Kultur Themen Rock am Kauf Park „Business-Rock“ mit Hemd und Krawatte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:51 14.07.2009
Bei Rock im Kaufpark dabei: Albert Bunger, Hannes Wilke, Malte Kanthack, Oliver Hennies, Markus Salvador Winter und Michael Wenski (v.l.) von „Midas Inc“.
Bei Rock im Kaufpark dabei: Albert Bunger, Hannes Wilke, Malte Kanthack, Oliver Hennies, Markus Salvador Winter und Michael Wenski (v.l.) von „Midas Inc“. Quelle: Pförtner
Anzeige

Der Proberaum ist eng und stickig. Und da in ihm sechs junge Männer eine Probe abhalten, wird die Luft auch nicht besser. Doch dem Engagement der Band tut dies keinen Abbruch: Von Sänger Oliver Hennies, den zwei Gitarristen Malte Kanthack und Hannes Wilke, demBassisten Markus Salvador Winter, Schlagzeuger Michael Wenski bis hin zu Keyboarder Albert Bunger sind alle mit vollem Einsatz dabei. Kein Wunder, dass nach der Probe das eine oder andere Hemd durchgeschwitzt ist.

„Midas Inc.“ ist eine Band aus Göttinger Studenten, die sich erfolgreich für den Rock am Kaufpark Wettbewerb am Sonnabend, 1. August, beworben hat. Jetzt wird dafür eifrig geprobt. Kennen gelernt haben sich die sechs Musiker während des Studiums in Göttingen.

Obwohl die Mitglieder der Band „alle sehr unterschiedlich sind“, so Sänger Oliver Hennes, versuchen sie, möglichst demokratisch über alles zu entscheiden. Das kann dann aber auch dauern: Bis sie den Bandnamen hatten, verging ein dreiviertel Jahr, erzählt Kanthack. Sänger Hennies hatte die Idee, den griechischen Mythos vom König Midas aufzugreifen. Dieser verwandelt alles, was er berührt, zu Gold und verhungert schließlich. „Inc.“ steht als Abkürzung für Incorporated und ist ein amerikanisches Firmenkürzel. Deshalb bezeichnen die Mitglieder „Midas Inc.“ ihre Musik auch ironisch als „Businessrock“, also Geschäftsrock. So erklärt sich auch das Bühnenoutfit: Jeder trägt ein Hemd mit schwarzer oder weißer Krawatte. Bassist Winter hat das Auftreten auf der Bühne konzipiert: „Wir wollen uns auf der Bühne als Band präsentieren und nicht wie viele regionale Bands einfach in T-Shirt und Jeans spielen.“

Die musikalischen Einflüsse der Band kommen fast alle aus dem Alternativ-Bereich: Panik at the Disco, Bloc-Party, Coldplay, Kettcar, Muse werden genannt. „Doch wir sind sechs unterschiedliche Menschen, die auch unterschiedliche Musik hören. Daher treffen Gitarrenriffs auch schonmal auf schnelle Beats und dann eher weiche Keyboardklänge“, erklärt Kanthack. In Zukunft von der Musik zu leben, wünscht sich ein jeder der sechs. Wenn es nicht klappt, bleibt ja noch das Studium, erklären die Musiker unisono und lachen.

Einen Podcast und ein Video über „Midas Inc.“ finden Sie hier und hier.

Von Corinna Berghahn

Rock am Kauf Park Rock am Kaufpark 2009 - Drei Bands im Finale
03.07.2009
08.05.2009