Menü
Anmelden
Wetter wolkig
4°/ -5° wolkig
Nachrichten Kultur Weltweit

Kultur aus aller Welt

Regisseur Herbert Fritsch widmet sich in einem neuen Stück den Songs von Herbert Grönemeyer. “Herbert” soll am 21. März Premiere am Bochumer Schauspielhaus feiern. Grönemeyer selbst ist begeistert.

10:40 Uhr

Ob in gedruckter Form morgens im Briefkasten oder digital als E-Paper am Bildschirm: Göttinger und Eichsfelder Tageblatt bieten eine Vielzahl unterschiedlicher Abo-Angebote.

Zwischen zerbrechlich und erbarmungslos: Hauptdarstellerin Nina Hoss edelt das Kinodrama „Das Vorspiel“ (Start: 23. Januar) - und ist keineswegs eine Sympathiefigur.

06:00 Uhr

Der Sänger David Olney ist tot. Er starb am Samstag im Alter von 71 Jahren während eines Konzerts auf der Bühne. Offenbar hatte er einen Herzinfarkt erlitten.

20.01.2020

Eine Kinodoku über Deutschlands bekanntesten Förster: „Das geheime Leben der Bäume“ (Kinostart: 23. Januar) begleitet Peter Wohlleben in den Wald zu Blätter raspelnden Raupen.

20.01.2020
Anzeige

Französischer Oscar-Kandidat: Regisseur Ladj Ly wagt sich mit „Die Wütenden“ (Kinostart: 23. Januar) in die Banlieues - und liefert einen packenden Polizeithriller ab.

19.01.2020

Auf einen Blick: Alle Fotos und Impressionen haben wir in unseren Bildergalerien für Sie zusammengestellt.

Der 47. Deutsche Filmball ist eröffnet - es gibt Weißwurst und Champagner, Musik und Tanz: Beim Deutschen Filmball am Samstagabend trifft sich die Branche und feiert sich, das vergangene und das kommende Filmjahr.

18.01.2020

Kritiker Denis Scheck hat sich klar dagegen ausgesprochen, dass Begriffe wie “Neger” oder “Zigeuner” aus Kinderbuch-Klassikern verbannt werden. Political Correctness in der Literatur sei für den 55-Jährigen “barbarisch". Bereits 2013 geriet Scheck in die Kritik, als er aus Protest gegen die Streichung des Wortes “Neger” in Klassikern wie “Pippi Langstrumpf” mit schwarz geschminktem Gesicht in der ARD-Sendung “Druckfrisch” aufgetreten war.

18.01.2020

“In Berlin wäre er ein Ball unter vielen, in Bayern ist der das Ereignis”, mit diesen Worten spricht sich der Veranstalter des Deutschen Filmballs klar und deutlich für München als Austragungsort des Events aus. Zuletzt hatte es diesbezüglich immer wieder Diskussionen gegeben. Zum diesjährigen Filmball haben sich Schauspieler wie Iris Berben, Karoline Herfurth, Moritz Bleibtreu, Elyas M’Barek oder Emilia Schüle angekündigt.

18.01.2020

Ein Balanceakt, der gut geht: „Jojo Rabbit“ (Kinostart: 23. Februar) ist eine wilde Farce über den Nationalsozialismus – und hat seine sechs Oscar-Nominierungen verdient.

18.01.2020
Anzeige