Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Weltweit Briefe von Karl Marx und Ludwig van Beethoven werden versteigert
Nachrichten Kultur Weltweit Briefe von Karl Marx und Ludwig van Beethoven werden versteigert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:25 07.05.2013
"I am Trumpetblowingly Yours": Auch dieser Brief von Louis Armstrong wird im Mai in New York versteigert. Quelle: dpa
Anzeige
New York

Hunderte Briefe von historischen Persönlichkeiten wie Karl Marx, Ludwig van Beethoven, Ernest Hemingway und Louis Armstrong werden Ende Mai in den USA versteigert. Bis zu vier Millionen Dollar (etwa drei Millionen Euro) werde die Auktion Schätzungen zufolge einbringen, sagte Marsha Malinowski vom Auktionshaus Profiles in History der Nachrichtenagentur dpa.

Die Briefe, darunter auch Schriftstücke von Marilyn Monroe, Frank Sinatra und Clark Gable, seien Teil einer größeren Kollektion, die ein anonymer US-Sammler in den vergangenen drei Jahrzehnten zusammengetragen habe. Ein erster Packen sei bereits im vergangenen Herbst für rund sechs Millionen Dollar versteigert worden. Zwei weitere Auktionen stehen nach der für den 30. Mai geplanten noch aus. "Es ist eine der größten Sammlungen, die ich je gesehen habe."

Anzeige

Der Philosoph Karl Marx (1818-1883) schickte in dem zur Versteigerung stehenden Brief an den US-Journalisten John Swinton ein Bild von sich mit. "Es ist eher schlecht, aber das einzige, was ich noch habe." Von Ludwig van Beethoven (1770-1827) ist ein Brief in der Auktion, mit dem er dem Opernsänger Friedrich Sebastian Mayer 1805 nur wenige Tage vor der Uraufführung von "Fidelio" den ersten Teil der endgültigen Version der Oper schickte. Und der damals 40-jährige Öl-Tycoon Jean Paul Getty (1892-1976) beschwerte sich 1933 per Brief bei seiner Mutter: "Warum schreibst du mir nie?"

dpa

Weltweit Französische Revolution im Ballhof - „Wir haben uns die Freiheit genommen“
Daniel Alexander Schacht 05.05.2013
05.05.2013
05.05.2013