Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Weltweit Mit Bogart und Bergman unter freiem Himmel
Nachrichten Kultur Weltweit Mit Bogart und Bergman unter freiem Himmel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:38 26.06.2012
Von Heike Schmidt
Auf dem achten "Seh-Fest", welches am 19. Juli auf der Parkbühne beginnt, werden in diesem Sommer wieder bekannte Filme, wie „Casablanca“ und "Ziemlich beste Freunde" gezeigt. (Archiv) Quelle: Uwe Dillenberg
Anzeige
Hannover

Die Zeit vergeht. Aber ein Klassiker bleibt: Man muss den Film „Casablanca“ nicht gesehen haben, um Sam und das Lied „As Time Goes By“ zu kennen. Wer nun auch einmal die Handlung dazu erleben will, hat im Sommer die Chance, die Liebesgeschichte zwischen Rick und Ilsa unter freiem Himmel und auf einer Leinwand mitzuverfolgen: Während des „Seh-Festes“ wird der Kultfilm mit den Hauptdarstellern Humphrey Bogart und Ingrid Bergman am Montag, 30. Juli, gezeigt.

Dass ein Klassiker auf dem Programm steht, ist aber nur eine der Neuerungen, mit denen das Open-Air-Filmfest aufwarten kann. Am Montag haben die Organisatoren René Schweimler vom Fahrgastfernsehen und Wolfgang Besemer von Hannover Concerts sowie Hauptsponsor Jürgen Wache von der Hannoverschen Volksbank das Programm für dieses Jahr vorgestellt, das auch unter www.seh-fest.de abrufbar ist.

Anzeige

Mit einem Film, der durchaus das Zeug zu einem Klassiker hat, beginnt das „Seh-Fest“ auf der Parkbühne: Die Geschichte um zwei „Ziemlich beste Freunde“ steht am 19. Juli auf dem Programm. In dem Film geht es um einen reichen Geschäftsmann, der verunglückt und fortan auf einen Rollstuhl angewiesen ist. Ein ehemaliger Sträfling wird sein Pfleger. Doch so ungleich das Paar auch ist, sie werden mit der Zeit Freunde. Dieser Film wird am letzten der 21 Spieltage, am Freitag, 10. August, nochmals auf der rund 100 Quadratmeter großen Leinwand gezeigt.

„Die Hecken sind geschnitten, der Rasen ist gemäht“, sagt Besemer. Es kann also losgehen. Wie in den vergangenen Jahren auch werden Stühle genauso wie Biergarten-Garnituren oder auch Kuschel-Muscheln für die Kinofans bereit stehen. Natürlich sind auch wieder Picknickdecken und -körbe gern gesehen. „Niemand braucht etwas zu kaufen“, betont Schweimler - kann dies aber: Ein 0,3-Glas Bier wird 2,50 Euro kosten, eine Bratwurst 2,20 Euro. Der Eintrittspreis ist ebenfalls gleich geblieben: Er liegt bei fünf Euro. Dass dies so bleiben konnte, ist auch der Volksbank zu verdanken: „Wir haben versprochen, das Filmfest bis 2013 zu begleiten“, erklärt Wache. Danach müsse man neu verhandeln.

An den Besucherzahlen gibt es indes nichts auszusetzen: Während beim ersten „Seh-Fest“ täglich im Durchschnitt 194 Besucher und insgesamt 3100 Kinobegeisterte zur Parkbühne kamen, waren es im vergangenen Jahr durchschnittlich 773 Besucher und insgesamt 12.117 Gäste - und diese durften in diesem Jahr auch ihren Lieblingsfilm wählen. „Forrest Gump“ bekam die meisten Stimmen. Er wird am Montag, 6. August, gezeigt.

Erstmals gibt es auch am Sonntag, 29. Juli, eine Nachmittagsvorstellung für Familien. Gezeigt wird die Story um Chamäleon „Rango“. Einlass ist bereits um 15 Uhr. Startzeit für alle anderen Filme ist um 21.30 Uhr, Einlass ist um 20 Uhr.

Die Karten gibt es seit Montag an allen Vorverkaufsstellen.

26.06.2012
25.06.2012
Weltweit Keine Vertragsverlängerung - Intendant verlässt Bundeskunsthalle
25.06.2012
Anzeige