Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Weltweit Auszeichnung für Draesner und Meyerhoff
Nachrichten Kultur Weltweit Auszeichnung für Draesner und Meyerhoff
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:24 25.07.2016
Ulrike Draesner
Ulrike Draesner            Quelle: Moosburger
Anzeige
Berlin

Die Autoren gehen in Werk und Stil ganz eigene literarische Wege. „Dies macht sie zu würdigen Trägern der nach Nicolas Born benannten Preise, denn der Autor war einer der vielschichtigen Schriftsteller seiner Zeit“, erklärt die Ministerin.

Die Hauptpreisträgerin Draes­ner schreibt Lyrik, Romane, Essays und Reisebücher. Ihr jüngster Roman „Sieben Sprünge vom Rand der Welt“ handelt von den Erfahrungen, die eine Generation während des NS-Regimes machen musste. Sie erfasse das Gefühl der Heimatlosigkeit und verknüpfe den Familienroman mit dem Wissenschaftsdiskurs. „Man spürt auch im Roman die Lyrikerin am Werk durch Draesners Fähigkeit, Lücken im Text zu lassen und zu assoziieren“, äußert die Jury über Draesners Werk.

Autor Meyerhoff ist zudem noch Schauspieler und Regisseur. Er verfasste einen dreibändigen autobiografischen Roman. Er spiele auf der Schwelle zwischen Tragik und Komik. Eine feine Balance, auch zwischen literarischen Feinheiten und Alltagssprache, sei eine „schriftstellerische Ausahmeleistung“, begründet die Jury ihre Wahl.

Der Nicolas-Born-Preis ist mit einem Preisgeld von 30 000 Euro die am höchsten dotierte literarische Auszeichnung Niedersachsens. Der Jury gehören Lukas Bärfuss, Daniela Krein, Friedrich Carl Delius, der Wegbegleiter Borns, und und weitere Persönlichkeiten aus den Medien und der Wissenschaft an.

lewa