Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Weltweit Banksy: „Girl With Balloon“ sollte sich komplett zerstören
Nachrichten Kultur Weltweit Banksy: „Girl With Balloon“ sollte sich komplett zerstören
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:19 18.10.2018
Das berühmte Bild „Girl with a Balloon“ war vor knapp zwei Wochen für umgerechnet knapp 1,2 Millionen Euro verkauft worden. Kurz nachdem der Hammer fiel, war es zum Erstaunen der Teilnehmer durch einen im dicken, verschnörkelten Goldrahmen verborgenen Schredder gelaufen. Quelle: Tristan Fewings/Getty Images for Sotheby's
New York

Nach der teilweisen Selbstzerstörung des Kunstwerks „Girl With Balloon“ während einer Auktion hat Schöpfer Banksy sich zu Wort gemeldet. In einem Video auf seiner Webseite erklärte er am Mittwoch, das Gemälde hätte komplett geschreddert werden müssen – so habe er die Aktion geplant und bei Tests sei dies auch entsprechend geschehen.

Die Teilzerstörung vor rund zwei Wochen während der Sotheby's-Auktion in London hatte Spekulationen angeheizt, die Aktion habe den Wert des Gemäldes erhöhen sollen. In den Rahmen des Kunstwerks hatte Banksy einen Aktenvernichter eingebaut, der das Gemälde in Streifen zerschnitt. Geschreddert wurde das Bild bis über den Kopf des Mädchens, die obere Hälfte mit dem herzförmigen Ballon blieb dabei aber unversehrt.

Bieterin nimmt auch den geschredderten Banksy

In dem Video ist zu sehen, wie Banksy während der Sotheby's-Auktion in London vor rund zwei Wochen einen ferngesteuerten Auslöser drückt und die Zerstörung nach dem Verkauf in Höhe von 1,04 Millionen Pfund (rund 1,2 Millionen Euro) beginnt. Ganz zum Ende steht der Schriftzug, bei Proben habe es immer funktioniert. Dann ist zu sehen, wie eine Kopie des Gemäldes vollständig zerstört wird.

Nach dem Vorfall erklärte die gewinnende Bieterin, den Kauf trotzdem tätigen zu wollen. Sotheby's sagte über die Malerei, sie sei „das erste Kunstwerk in der Geschichte, das live während einer Auktion geschaffen wurde“. Das Werk trage nun den neuen Titel „Love is in the Bin“.

Banksy hat seine vollständige Identität nie enthüllt. Der Künstler fing mit Graffiti auf Gebäuden in England an. Er ist inzwischen einer der bekanntesten Künstler der Welt. Seine Bilder sind häufig satirisch.

Banksy: Geschreddertes Kunstwerk wird zum Meme

Von RND/dpa