Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Weltweit "Super gesungen!" – "Schnauze da oben!"
Nachrichten Kultur Weltweit "Super gesungen!" – "Schnauze da oben!"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:58 24.12.2015
Von Daniel Alexander Schacht
Auf der Bühne des Theaters Erfurt proben Albert Pesendorfer als Caspar (l-r) und Andreas Schager als Max. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Bei der dritten Aufführung der Oper "Freischütz" hat es am Mittwochabend in der Oper mehrfach Zwischenrufe gegeben. Nach der oft von zwischen Applaus unterbrochenen erste Hälfte rief ein Zuhörer nach der Pause "Super gesungen!", was das Publikum spontan als ironische Kritik an der sonstigen Darbietung verstand, lachte und applaudierte.

"Schnauze da oben", konterte ein anderer Opernbesucher, worauf es erneut Gelächter und noch mehr Applaus gab. Die dreistündige Aufführung endete mit minutenlangem frenetischen Applaus, Jubel und Bravorufen. Bereits bei der Premiere der Oper kam es zu Zwischenrufen.

Mehr zum Thema

Hannovers CDU-Chef Dirk Toepffer fordert weiter mehr Rücksichtnahme auf das Publikum im Opernhaus. Der Politiker verwehrt sich außerdem gegen einen Brief, in dem Videodesigner Voxi Bärenklau seine Kritiker verunglimpft hatte.

Stefan Arndt 16.12.2015

Die Sopranistin Ania Vegry spricht mit Redakteur Stefan Arndt über die Reaktionen auf den hannoverschen „Freischütz“ und die Arbeit mit Regisseur Kay Voges.

24.12.2015

Die umstrittene „Freischütz“-Inszenierung an der Staatsoper Hannover soll Thema im niedersächsischen Landtag werden. Die CDU moniert, dass das Gleichgewicht zwischen künstlerischer Selbstverwirklichung und Unterhaltung nicht mehr gewahrt werde. Die Stadt hat Eingriffe in die künstlerische Freiheit bislang abgelehnt.

Stefan Arndt 15.12.2015
Weltweit Nachfrage steigt rasant - Die Schallplatte kehrt zurück
23.12.2015
23.12.2015
Weltweit Sammlung von Andrew Hall - Ein ganzes Schloss für die Kunst
Ronald Meyer-Arlt 14.01.2016