Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Medien & TV „Alles was zählt“: Juliette Greco gibt ihre Rolle als Lena ab
Nachrichten Medien & TV „Alles was zählt“: Juliette Greco gibt ihre Rolle als Lena ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:58 12.11.2018
In der Rolle von Lena Öztürk wird Juliette Greco in der Serie „Alles was zählt“ nicht mehr zu sehen sein. Quelle: MG RTL D / Julia Feldhagen
Köln

Juliette Greco wird nach der Geburt ihres zweiten Kindes nicht aus der Mutterschaftspause zur Soap „Alles was zählt“ zurückkehren, teilt der Sender RTL mit. Sie übergibt ihre Rolle Lena Öztürk jetzt an Birte Glang. Juliette Greco: „Ich habe mich dazu entschieden, meiner Familie ein Geschenk zu machen: Zeit. Leider hat das beruflich eine Konsequenz, und zwar dass ich ,Alles was zählt’ schweren Herzens verlassen muss“, wird Juliette Greco zitiert.

„Aber wenn ich sehe, was wir da für ein Klammeräffchen gezaubert haben, bin ich genau richtig, wo ich gerade bin“, sagt sie und fügt hinzu: „Auch wenn mir der Abschied unfassbar schwer fällt. Kollegas ... ich vermisse euch tierisch!!! Doch jetzt grooven wir vier – mein Mann Salvatore, unsere beiden Kinder Luana und Felice und ich – uns erst mal auf die neue Situation ein und schauen, dass niemand zu kurz kommt.“

Auch bei Instagram gibt die Schauspielerin ihren Ausstieg aus „Alles was zählt“ bekannt. Seit 2007 stand Juliette Greco inklusive zweier Babypausen bei „Alles was zählt“ vor der Kamera und erinnert sich: „Für mich ist und bleibt es das größte Highlight, dass ich bis zum letzten Tag gerne zur Arbeit gegangen bin.“

Birte Glang hat ihren ersten Arbeitstag bei „Alles was zählt“ Ende November

Sie ist die „neue Lena“: Birte Glang. Quelle: RTL/Menschfotograf Michael Imhof

Birte Glang, das neue Gesicht bei „Alles was zählt“, ist dem geneigten Soap-Fan schon aus der Seifenoper „Unter uns“ bekannt. Die 38-Jährige hat dort von 2009 bis 2011 die Backpackerin Heidi Danne gespielt – in insgesamt 287 Episoden. 2015 war sie in einer Gastrolle als Bandenchefin Elaine Gragnon bei “Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ (GZSZ) zu sehen.

„Ich hoffe, dass die Fans ein bisschen Geduld mit mir haben und dass wir gemeinsam eine neue Lena kreieren, mit der jeder happy ist. Ich wünsche mir sehr, dass die Eingewöhnungsphase sehr schnell ist und die Alles-was-zählt-Fans mich als neue Lena akzeptieren werden“, sagt Glang.

Mehr zum Thema:
AWZ-Vorschau: So geht es bei „Alles was zählt“ weiter

Am 26. November hat Glang als Lena Öztürk ihren ersten Drehtag, für die Rolle kehrt sie aus den USA zurück, wo sie in den vergangenen Jahren gelebt hat.

Von RND

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ingo Zamperoni spricht im Interview über die US-Wahlen, harte Arbeitszyklen und seine neue Sendung „Das soll Recht sein?“, die am Montag um 22 Uhr im NDR läuft.

12.11.2018

Der „Polizeiruf 110“ aus Rostock hatte eine ganz besondere Vorlage: Bruce Springsteens Song „I’m On Fire“. So inspirierte das Lied die Geschichte „Für Janina“.

11.11.2018

Gennady Papizh kann beim Supertalent ganz ohne Hilfsmittel Wind rauschen und Bienen summen lassen. Der Stimmen-Imitator haut die Jury um. Doch auch ein anderer Kandidat kann überzeugen – und bringt Sylvie Meis sogar zum Weinen.

11.11.2018