Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Medien & TV Alsmann bestätigt Ende von „Zimmer frei!“
Nachrichten Medien & TV Alsmann bestätigt Ende von „Zimmer frei!“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:55 20.01.2015
Kongeniales Duo: Christine Westermann und Götz Alsmann. Quelle: dpa
Anzeige
Köln

Der WDR selbst gibt sich zwar noch bedeckt, Moderator Götz Alsmann bestätigte jetzt aber das bevorstehende Aus der Sendung. "Wir hören mit 20 Jahren – also 2016 – auf", sagte er in einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung. "Wir lieben 'Zimmer frei!', machen das schrecklich gern, haben uns aber mit dem WDR geeinigt, dass wir jetzt schon die Schlagzahl reduzieren", sagte Alsmann. Deshalb gebe es diesmal eine längere Winterpause, danach gehe es aber weiter – bis 2016. "Bis dahin haben wir wahrscheinlich auch alle Sahnetorten dieser Welt im Gesicht gehabt."

Alsmann, der die Sendung zusammen mit Christine Westermann moderiert, führte als Begründung auch das Alter an. "Die Sendung ist das erfolgreichste Projekt meines beruflichen Lebens, man muss aber auch sehen, dass ich, als es los ging, Ende 30 war", sagte der 57-Jährige. "Meine liebe, süße Christine Westermann ist jetzt 66." Er könne sich nicht vorstellen, mit einer Jüngeren zu moderieren. "Das wäre moralisch überhaupt nicht vertretbar. Das Publikum würde uns das übel nehmen."

frs

Dschungelcamper Walter Freiwald (60) hat Aussichten auf einen neuen Job in seiner alten Heimat. Der Friesische Rundfunk will Freiwald "am liebsten noch aus dem Dschungel heraus engagieren", wie der regionale Fernsehsender am Montag mitteilte. Freiwald hatte seinen Auftritt im Dschungelcamp für die Arbeitssuche genutzt.

20.01.2015

„Tatort“-Schauspielerin Alina Levshin spricht im Interview über frühen Erfolg, russische Klischees und das Scheitern des ARD-Krimis aus Erfurt.

20.01.2015

Dr. Watson im Stress: Der britische Schauspieler Martin Freeman hat bei den Dreharbeiten für die Erfolgsserie „Sherlock“ schwer mit dem Andrang der Fans zu kämpfen.

19.01.2015