Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Medien & TV Désirée Nick fordert TV-Verbot für Heidi Klum
Nachrichten Medien & TV Désirée Nick fordert TV-Verbot für Heidi Klum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:47 01.07.2019
Kabarettistin Desirée Nick. Quelle: Britta Pedersen/dpa
Anzeige
Hannover

Allein die Ankündigung reichte, und schon stand Heidi Klum für ihre neue ProSieben-Show „Queen of Drags“ in der Kritik – sogar eine Online-Petition wurde schon von der Drag-Community gestartet. Jetzt schaltet sich auch Entertainerin Désirée Nick in die Diskussion ein – mit einer drastischen Forderung.

Der „Bild“-Zeitung sagte Désirée Nick: „Heidi Klum hat TV-Verbot verdient – schon lange! Sie hat das Hirn junger Mädchen mit ihrer Humorlosigkeit schon mit ,GNTM‘ vergiftet. Sie ist uninspiriert, es wird nur nachgeäfft, kein Esprit, kein Humor, kein Hirn, kein Witz. Sie ist weder Dame noch Lady, sondern einfach nur ein ausgemustertes Katalog-Modell.“ Deutliche Worte der Kabarettistin.

Anzeige

„Queen of Drags“ mit Heidi Klum: Online-Petition gestartet

Hintergrund: Am Mittwoch hatte ProSieben angekündigt, eine neue Reality-Show zu produzieren, die im Winter ausgestrahlt werden soll. In „Queen of Drags“ sollen zehn Dragqueens in eine Villa einziehen.Germany’s Next Topmodel“-Chefin Heidi Klum moderiert, an ihrer Seite sollen Bill Kaulitz und Conchita Wurst stehen. Jede Woche gibt es Aufgaben, am Ende bleibt die „Queen of Drags“ als Siegerin übrig.

In einer Online-Petition sprechen sich die Berliner Szenegrößen Ryan Stecken und Margot Schlönzke gegen Heidi Klum als Moderatorin aus – es würde viele Alternativen geben, etwa Promis wie Guido Maria Kretschmar, Ralph Morgenstern, Lilo Wanders, Hella von Sinnen, Harald Glööckler – oder eben Désirée Nick.

Désirée Nick: Heidi Klum ist eine Fehlbesetzung

Die 62-Jährige unterstützt diese Petition, der „Bild“ sagte sie: „Ich habe eine queere Seele. Heidi K. besitzt diese Kompetenz nicht. Wenn die K. eine Draq-Queen-Show moderieren darf, dann will ich einen Vertrag als Fußball-Expertin – und die WM präsentieren.“ ProSieben solle die Besetzung der Jury ändern. Fast jede Drag würde mehr Kompetenz mitbringen.

Und dann wird Désirée Nick noch deutlicher: Heidi Klum könne kaum drei Worte in der richtigen Reihenfolge fehlerfrei aussprechen, aber gerade Drag lebe von Esprit, Witz und spitzer Zunge. „Heidi ist von ,Deih-Wöhr-Sie-Tieh’ soweit entfernt wie Alexander Gauland vom Berghain“, sagt Nick.

Von RND/seb