Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Medien & TV „Supertalent”: Dieter Bohlen und Sarah Lombardi sorgen für Gänsehaut
Nachrichten Medien & TV „Supertalent”: Dieter Bohlen und Sarah Lombardi sorgen für Gänsehaut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:16 29.09.2019
Die Jurymitglieder Sarah Lombardi und Dieter Bohlen sangen die Ballade „We Have a Dream“. Quelle: TVNOW / Stefan Gregorowius
Anzeige
Köln

Gänsehautmoment beim RTL-„Supertalent“: Die beiden Juroren Dieter Bohlen und Sarah Lombardi tauschten am Samstagabend gleich zu Beginn der Sendung das Jurypult gegen die Bühne – um gemeinsam die Ballade „We Have a Dream“ zu singen.

Der gefühlvolle Auftritt sorgte nicht nur bei den Zuschauern im Studio für Begeisterung, auch Jurykollege Bruce Darnell strahlte, schunkelte, warf seinen Jurykollegen Handküsschen zu. Dann gab’s auch noch Feuerwerk – ein Gänsehautmoment.

Sarah Lombardi: „Man wird irgendwann lockerer, offener und hemmungsloser“

Anschließend nahmen Dieter Bohlen und Sarah Lombardi wieder am Jurypult Platz. Letztere muss sich an ihre neue Rolle – sie ist erst seit der aktuellen Staffel dabei – noch gewöhnen: „Es ist komisch, wenn ich es mir angucke. Ich sehe mich das erste Mal als Jurorin und kannte mich ja vorher nur als Kandidatin“, sagte Lombardi dem Portal t-online. „Das war ein Prozess, in den ich mich erst einmal einleben musste. Am Anfang war ich noch sehr zurückhaltend.“

Das soll sich demnächst aber ändern: „Man wird irgendwann lockerer, offener und hemmungsloser. Man überlegt nicht mehr so viel, bevor man was sagt, und man traut sich einfach mehr“, so Lombardi.

Über die Zusammenarbeit mit Dieter Bohlen sagte sie: „Ich kenne Dieter jetzt schon sehr lange. Früher war er mein Mentor und heute sind wir Kollegen. Es war ein schöner Weg bis dahin, und es hat sehr viele Jahre gebraucht."

Lesen Sie auch: Dieter Bohlen verrät: Das ist neu beim „Supertalent“

RND/seb

Dass Ewan McGregor in das „Star Wars“-Universum als Obi-Wan Kenobi zurückkehren wird, stand bereits fest. Jetzt hat Lucasfilm weitere Details zu der neuen Serie enthüllt.

28.09.2019

20 Jahre war er der Gastgeber der wöchentlichen Ratesendung “Ich trage einen großen Namen”, nun geht Wieland Backes im Alter von 73 Jahren in den Ruhestand. “Es ist eine Kunst, aufhören zu können”, kommentiert der Fernsehmoderator seine Entscheidung.

28.09.2019

In „Game of Thrones“ spielte Kristian Nairn den geistig zurückgebliebenen Hodor. Im RND-Interview spricht er darüber, was er an der Figur schätzt, wie die Serie sein Leben verändert hat – und warum er trotzdem nie wieder so eine Rolle spielen will.

28.09.2019