Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Medien & TV Günther Jauch jobbte als Hausmeister
Nachrichten Medien & TV Günther Jauch jobbte als Hausmeister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:57 27.08.2013
Greift auch mal zu Besen und Schaufel: Günther Jauch. Quelle: dpa
Anzeige

"Wir waren drei Jungs und hatten einfach wenig Geld", sagte er in der RTL-Sendung, die am Montagabend ausgestrahlt wurde. "Wir wohnten in einer Wohngemeinschaft, und dann haben wir gesagt: "Wir erledigen gleichzeitig den Hausmeisterjob.""

Zu Besen und Schaufel zu greifen, scheint für Jauch kein Problem gewesen zu sein. "Grobe Putzarbeiten - herzlich gerne", sagte er. Respekt habe er aber vor toten Tauben gehabt - für ihn seien das "die Ratten der Lüfte". Die Nachwirkungen der Hausmeister-Tätigkeit spürt der 57-Jährige bis heute: "Mit Insekten habe ich nicht so ein Problem wie mit Vögeln."

Bei den Zuschauern kommt die Offenheit von Günther Jauch gut an.  Die erste RTL-Ausgabe von "Wer wird Millionär?" nach der Sommerpause erreichte mit ihrer Doppelfolge 5,01 Millionen Zuschauer. Mit einem Marktanteil von 16,5 Prozent holte Jauch den Primetime-Sieg im Gesamtpublikum.

Die Komödie "Türkisch für Anfänger" in der ARD folgte knapp dahinter mit 4,94 Millionen (16,0 Prozent).

Der ZDF-Psychothriller "Mord in bester Familie" kam auf 4,54 Millionen (14,7 Prozent) Zugucker. Sat.1 strahlte Krimiserien aus: "The Mentalist" sahen um 20.15 Uhr 2,33 Millionen (7,7 Prozent) Zuschauer.

Die ProSieben-Zeichentrickserie "Die Simpsons" erreichte um 20.15 Uhr 1,36 Millionen (4,7 Prozent) und um 20.45 Uhr 1,51 Millionen Zuschauer (4,8 Prozent).

r./dpa

Miley Cyrus hat bei der Verleihung der MTV Video Music Awards das Publikum geschockt. Nur in Unterwäsche bekleidet, lieferte die 20-Jährige eine laszive Show ab – und kassiert nun Spott und Häme im Internet.

26.08.2013
Medien & TV König und Bukow ermitteln wieder - Sex, Lügen und Karaoke

Dank Anneke Kim Sarnau und Charly Hübner macht auch der neuste Rostocker „Polizeiruf“ großen Spaß. Dabei ist es (fast) egal, dass der zu lösende Fall nicht gerade originell ist.

Christiane Eickmann 23.08.2013
Medien & TV Wegen Jugenschutz ins Spätprogramm - Köln-„Tatort“ wird erst nach 22 Uhr gezeigt

Er ist selbst der Redaktion zu brutal: Ein ARD-“Tatort“ mit den Ermittlern Ballauf und Schenk darf nicht wie gewohnt um 20.15 Uhr, sondern erst nach 22 Uhr laufen – aus Gründen des Jugendschutzes.

23.08.2013