Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Medien & TV Lesbische Liebe im TV: Bäuerin sucht Frau
Nachrichten Medien & TV Lesbische Liebe im TV: Bäuerin sucht Frau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:40 22.10.2013
Die 24-jährige Lena aus Ostfriesland (Mitte) mit ihren potenziellen Partnerinnen Sina (links) und Janine. Quelle: RTL / Stefan Gregorowius
Anzeige
Berlin

Wir haben sie vermisst, diese Landwirte mit den großen Ställen und den großen Herzen: „Brian, der bodenständige Kuhbauer“, „Guy, der liebevolle Luxemburger“ und „Markus, der sanfte Ackerbauer“. Inka Bause bringt mal wieder Landleute unter die Haube. Zum neunten Mal macht sich die 44-Jährige, die in einer Umfrage unter ostdeutschen Männern gerade zur schönsten TV-Moderatorin gewählt wurde, um das Liebesleben in der Provinz verdient. Die neue Staffel von „Bauer sucht Frau“ hat am Montag auf RTL begonnen.

„Erstmals ist auch eine lesbische Landwirtin mit von der Partie und auch ein schwuler Bauer sucht nach einem passenden Partner“, wirbt der Sender für seinen Klassiker, der inzwischen auch in vielen anderen Ländern erfolgreich läuft. Lena (24), „die patente Jungbäuerin aus dem hohen Norden“, sucht eine lesbische Partnerin fürs Leben: „Ich wünsche mir eine Partnerin, die weiblich aussieht, selbstbewusst ist und mit beiden Beinen im Leben steht.“ In die Beziehung kann sie neben ihrem Charme 135 Hektar Land, 100 Kühe, 100 Kälber und einen Hund einbringen.

Anzeige

In Deutschland ist der Start gelungen: 6,37 Millionen Zuschauer entschieden sich am Montagabend um 20.15 Uhr für den zwei Stunden langen Staffel-Auftakt der Reihe. Der Marktanteil betrug 20,0 Prozent.

Im Vorjahr war die Show etwas besser mit insgesamt rund 600.000 Zuschauern mehr gestartet. Der Marktanteil beim für die Privatsender wichtigen jüngeren Publikum zwischen 14 und 49 Jahren lag bei 24,1 Prozent und damit weit vor der Konkurrenz.

Bauern sind auf die Kuppelshow nicht unbedingt gut zu sprechen. „Sie gibt ein dümmliches und falsches Klischee über die Bauern wieder. Mit der Realität hat das alles nichts zu tun“, polterte schon vor Jahren der ehemalige Präsident des Deutschen Bauernverbandes, Gerd Sonnleitner, in einem Gespräch mit dem Magazin „Spiegel“.

Am Konzept hat sich seither nicht viel geändert. Treu-brave Menschen, die ihre Stärke meist nicht in großen Reden sehen, bekommen eine Woche lang einen Partner auf Probe zur Seite gestellt. Zuschauer dürfen sich unter anderem auf Peter freuen, „dessen Bruder Kurt in der letzten Staffel bereits sein Liebesglück gefunden hat und seitdem zusammen mit seiner Sonja glücklich auf Wolke 7 schwebt“, heißt es bei RTL.

In Niedersachsen hofft derweil der 46-jährige Christian auf Bauses Kuppel-Geschick. Er kümmert sich zusammen mit Mutter Magret um 200 Schweine, 70 Rinder, 15 Pferde und um 40 Hektar Acker- und Grünland. Seit 16 Jahren ist der Pferdefreund allein. Christian wünscht sich eine liebevolle, naturverbundene Frau zwischen 30 und 47 Jahren, die auch mal anpacken und sich auf spontane Aktionen einlassen kann. Sein größter Traum ist es, mit der Partnerin Kinder zu bekommen.

Bisher fanden sich über „Bauer sucht Frau“ nach Angaben von RTL mehr als 20 glückliche Paare. „15 Mal wurden Heiratsanträge gestellt und ganze elf Mal wurde die Liebe vor dem Traualtar besiegelt. Und als ob das alles nicht schon Erfolg genug wäre, krönen sechs Kinder die beeindruckende Erfolgsbilanz“, frohlocken die Macher der Sendung.

dpa

Medien & TV Assistentin für RTL - Gottschalk sucht eine Frau
21.10.2013
Medien & TV Münster-„Tatort“ - Schluss mit lustig
23.10.2013