Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Medien & TV Kebekus und Kerner mit Radio Regenbogen Awards gewürdigt
Nachrichten Medien & TV Kebekus und Kerner mit Radio Regenbogen Awards gewürdigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:01 12.04.2019
Carolin Kebekus, Preisträgerin Kategorie Comedy 2018, bei den Radio Regenbogen Awards. Quelle: dpa
Rust

Die Größen der deutschen Unterhaltungsindustrie haben sich am Freitagabend in Rust getroffen: Die Komikerin Carolin Kebekus (38), Sängerin Namika (27) und der Fernsehmoderator Johannes B. Kerner (54) sind mit den diesjährigen Radio Regenbogen Awards ausgezeichnet worden. Sie erhielten die undotierten Preise des privaten Radiosenders aus Baden-Württemberg im Europa-Park in Rust bei Freiburg. Kebekus wurde in der Kategorie Comedy ausgezeichnet. Sie habe die Männerdomäne Comedy konsequent erobert und erreiche unter anderem mit ihrer Fernsehshow „PussyTerror TV“ ein Millionenpublikum, sagte Laudator Thomas Hermanns. Kerner wurde als Medienmann des Jahres gewürdigt, Namika als beste deutsche Künstlerin geehrt.

Moderator Johannes B. Kerner wurde als Medienmann des Jahres gewürdigt. Die Laudatio hielt Jörg Wontorra. Am Abend war bekannt geworden, dass Wontorras Fußball-Talk überraschend auf Sky zum Saisonende eingestellt wird. Quelle: dpa

Radio Regenbogen mit Sitz in Mannheim verleiht jedes Jahr Awards in verschiedenen Kategorien an Prominente aus Film, Fernsehen, Musik und Show. In diesem Jahr wurden Awards in 14 Kategorien vergeben.

Christian Wulff überreicht Sonderpreis

Die aus Somalia stammende Frauen- und Menschenrechtsaktivistin Fatuma Musa Afrah, die sich für Flüchtlinge engagiert, erhielt den erstmals vergebenen Sonderpreis. Übergeben wurde er von Alt-Bundespräsident Christian Wulff. Für ihr Lebenswerk wurde die aus den 1960er Jahren stammende Beat- und Rockband The Lords ausgezeichnet.

Preise erhielten auch der irische Musiker Rea Garvey, der US-Musiker Martin Johnson alias The Night Game, Schwimmlegende Franziska van Almsick, der aus Niedersachsen stammende Musiker Bosse (38) sowie der spanisch-deutsche Popsänger Álvaro Soler für seinen Chart-Erfolg „La Cintura“. Ebenfalls ausgezeichnet wurden die Hamburger Rockband Revolverheld, der Unternehmer und Mäzen Dietmar Hopp, der belgische DJ und Musikproduzent Lost Frequencies sowie die Show „Abbamania“.

Auch Namika durfte einen Preis mit nach Hause nehmen. Die Laudatio auf sie hielt Sven Plöger. Quelle: dpa

Der Radio Regenbogen Award ist nach Angaben des Senders einer der bedeutendsten Medien- und Musikpreise sowie einer der größten Radiopreise in Deutschland. Er wurde zum 22. Mal vergeben.

Von RND/dpa

Typische Frisuren und markante Gesichter – in der Serie erkennen wir unsere Helden aus „Game of Thrones“. Aber wie sieht es aus, wenn die Schauspieler aus ihren Rollen schlüpfen und zu ganz normalen Menschen werden? Probiert es aus!

12.04.2019

Sie steht bereits seit ihrem 14. Lebensjahr auf den Showbühnen der Republik, doch trotzdem kennen viele die Sängerin Ella Endlich noch nicht. Jetzt steht die 34-Jährige bei „Let’s Dance“ auf RTL im Rampenlicht – es wird also Zeit, sie kennenzulernen.

12.04.2019

Serien-Junkies dürfen sich auf die Feiertage freuen: Das rbb Fernsehen zeigt am Osterwochenende die achtteilige britisch-US-amerikanische Serie „McMafia“. Damit feiert die Produktion Free-TV-Premiere.

12.04.2019