Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Medien & TV Journalist Claus Jacobi ist gestorben
Nachrichten Medien & TV Journalist Claus Jacobi ist gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:21 18.08.2013
Der Journalist Claus Jacobi, der damals der Chefredakteur der „Welt am Sonntag“ war, aufgenommen am 28. Januar 1971. Quelle: dpa (Archiv)
Anzeige
Hamburg

Der Publizist Claus Jacobi ist tot. Er starb in der Nacht zum Samstag im Alter von 86 Jahren in Hamburg, wie ein Sprecher des Medienhauses Axel Springer am Abend bestätigte. Bei Springer gehörte Jacobi viele Jahre zu den führenden Köpfen, in den 60er Jahren leitete er das Magazin „Der Spiegel“.

Seine journalistische Karriere begann 1946: Er war Volontär, Redakteur, politischer Korrespondent des „Spiegels“ in Bonn und Washington, von 1962 bis 1968 führte er das Magazin als Chefredakteur gemeinsam mit Johannes K. Engel.

Weitere Spitzenpositionen folgten: Nach einem Ausflug zum „Stern“ fing der gebürtige Hamburger, Sohn eines Kaufmanns, 1970 bei der „Welt am Sonntag“ an. 1973 kam er zur Chefredaktion der „Wirtschaftswoche“. Von dort aus ging er 1974 erneut zu Springer, wo er an der Redaktionsspitze von „Welt“ und „Welt am Sonntag“ stand. Auch die „Bild“ prägte er mit, seine Kolumne hieß „Mein Tagebuch“. Jacobi veröffentlichte mehrere Bücher.

„Ein Jahrhundert-Journalist ist tot“, hieß es in einem Nachruf auf „Bild.de“. Er sei „die funkelndste Feder von Axel Springer“ gewesen. „Einer wie keiner.“

dpa

Medien & TV ZDF-Doku „Flucht ist kein Spiel“ - Grenzen überschreiten

Sechs Protagonisten aus Deutschland reisen für eine TV-Doku in die Heimat von Asylsuchenden. Ist das eine moderne Darstellung der Flüchtlingsproblematik oder Voyeurismus? Die Meinungen gehen auseinander.

17.08.2013

Das Gladbecker Geiseldrama vor 25 Jahren war auch ein moralischer Bankrott der Medien – doch würde es heute wirklich anders ablaufen?

Imre Grimm 19.08.2013

Mit einem Fall aus der Schweiz hat die neue "Tatort"-Saison begonnen – doch was da aus dem Nachbarland kommt, ist ein spröder Krimi von der Stange.

18.08.2013