Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Medien & TV Serie zur Kultkomödie – „Vier Hochzeiten und ein Todesfall“ läuft bei Vox
Nachrichten Medien & TV Serie zur Kultkomödie – „Vier Hochzeiten und ein Todesfall“ läuft bei Vox
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:52 20.08.2019
Ein Star durch den Kultfilm: Hugh Grant.| Quelle: Adam Davy/PA WIRE
Anzeige
Köln

„Vier Hochzeiten und ein Todesfall“ wird auch in Deutschland als Serie zu sehen sein. Der Film kam 1994 ins Kino, machte Hugh Grant (58Bild) weltweit bekannt und hat inzwischen Kultstatus. Die Mediengruppe RTL hat sich die Rechte für die zehnteilige Serie gesichert. US-Premiere war am 31. Juli beim Streamingdienst Hulu, in Deutschland soll sie bei Vox und der RTL-Plattform TVnow zu sehen sein, wie RTL Deutschland am Dienstag mitteilte. Das Drehbuch zur Serienadaption stammt von Mindy Kaling und Matt Warburton.

In der Serie dreht sich – wie im gleichnamigen Film – alles um die Themen Liebe und Freundschaft. Als die vier Freunde Maya (Nathalie Emmanuel), Craig (Brandon Mychal Smith), Ainsley (Rebecca Rittenhouse) und Duffy (John Reynolds) bei der Hochzeitsfeier eines gemeinsamen Freundes in London wieder aufeinandertreffen, verläuft alles anders als erwartet. Denn am Traualtar wird ein Geheimnis verraten, das ihr Leben völlig durcheinanderbringt und den Auftakt für ein turbulentes Jahr voller Lovestorys und Liebeskummer darstellt. Beziehungen entstehen und zerbrechen, politische Skandale kommen ans Licht, die Londoner Gesellschaft wird verspottet, Lovestorys beginnen und enden und natürlich sind da: Vier Hochzeiten ... und ein Todesfall.

Von RND/dpa

Aller Kult hat mal ein Ende: Bei Pro7 beginnt im September die letzte Staffel der Comedyserie „The Big Bang Theory“ um eine WG voller Genies.

20.08.2019

Wer wusste im Vorfeld vom geplanten Skandal-Auftritt des Comedians Luke Mockridge im Fernsehgarten? “Alle außer Andrea Kiewel”, hatten Medien am Montag spekuliert. Das ZDF hat dies nun dementiert.

02.09.2019

Jan Hofer schaltet von der Tagesschau zum Morgenmagazin - doch da ist plötzlich alles dunkel. Grund ist ein Streik beim WDR. Das Morgenmagazin musste am Dienstagmorgen Wiederholungen senden.

20.08.2019