Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Medien & TV Später „Polizeiruf 110“ lockt nur 2,7 Millionen Zuschauer
Nachrichten Medien & TV Später „Polizeiruf 110“ lockt nur 2,7 Millionen Zuschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:29 24.09.2011
Der neue „Polizeiruf 110“ aus München hat nur 2,7 Millionen Zuschauer gelockt. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Den ersten „Polizeiruf“ mit Schauspieler Matthias Brandt hatten am 21. August 7,7 Millionen (25,4 Prozent) gesehen - überdurchschnittlich viele für einen „Polizeiruf“.

Brandts zweiter Fall als Kommissar Hanns von Meuffels war umstritten: Wegen seiner drastischen Bilder hatten Jugendschützer dafür plädiert, den Krimi über ein Bombenattentat auf die Münchner Allianz Arena erst um 22.00 Uhr zu senden. „Denn sie wissen nicht, was sie tun“ durfte nicht auf den üblichen Sendeplatz am Sonntagabend um 20.15 Uhr gesetzt werden.

Anzeige

Die Quizshow „Wer wird Millionär?“ mit Günther Jauch sahen bei RTL 5,8 Millionen (19,2 Prozent). Noch besser lief es für Sat.1 mit „Wickie und die starken Männer“: 5,92 Millionen (19,5 Prozent) sahen die Free-TV-Premiere. Die deutsche Liebeskomödie „Nach der Hochzeit bin ich weg!“ (Saskia Vester, Jan-Gregor Kremp) bei ARD hatte 4,26 Millionen Zuschauer (14,0 Prozent), die ZDF-Krimi-Serie „Der Alte“ 4,17 Millionen (13,5 Prozent).

dpa

24.09.2011
Frerk Schenker 23.09.2011