Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Medien & TV „Titanic“ druckt Islam-Titel mit Bettina Wulff
Nachrichten Medien & TV „Titanic“ druckt Islam-Titel mit Bettina Wulff
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:55 20.09.2012
Anzeige
Frankfurt

Auf dem Cover wird die Gattin des ehemaligen Bundespräsidenten von einem Turbanträger mit einem Säbel bedroht - oder von ihm verteidigt. „Die Interpretation überlassen wir unseren Lesern“. Das Magazin will trotz der anhaltenden Protestwelle in der muslimischen Welt die Islam-Ausgabe herausbringen. "Wir wollen damit die grenzenlosen Gier nach Medienöffentlichkeit der Bettina Wulff thematisieren und davor warnen, dass sie auf der Welle der Islamkritik mitreitet und ein zweites islamfeindliches Video produziert", so Chefredakteur Leo Fischer. Es sei auf keinen Fall als Angriff auf die Muslime gedacht.

Außenminister Guido Westerwelle hat vor der angekündigten Veröffentlichung des Mohammed-Titels davor gewarnt, den Protesten in islamischen Ländern neuen Zündstoff zu bieten. "Meinungsfreiheit ist nicht die Freiheit, Andersgläubige zu beleidigen, zu beschimpfen oder zu verunglimpfen", sagte Westerwelle am Donnerstag in Berlin. Alle, die sich jetzt auf das hohe Gut der Meinungsfreiheit beriefen, müssten auch ihre Verantwortung kennen. Freiheit und Verantwortung seien zwei Seiten derselben Medaille. "Nicht derjenige ist der größere Freigeist, der jetzt aus ganz anderen Gründen auch noch Öl ins Feuer gießt", antwortete Westerwelle auf eine Frage zum "Titanic"-Titel.

Die Veröffentlichung neuer Mohammed-Karikaturen in einem französischen Satire-Magazin am Mittwoch hat Proteste vor der französischen Botschaft in Teheran ausgelöst. Frankreich hat aus Sorge vor Übergriffen für Freitag die vorübergehende Schließung von Botschaften, Konsulaten, Schulen und Kulturzentren in 20 Ländern angeordnet.

dpa/dapd/rtr

20.09.2012
18.09.2012
Medien & TV Dokumentarreihe „Weltenbrand“ - ZDF zeigt deutsche Kriegsgeschichte in Farbe
18.09.2012