Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Medien & TV „Weltfremd!“ – Charlotte Roche teilt gegen Fleisch-Esser Wolfgang Kubicki aus
Nachrichten Medien & TV „Weltfremd!“ – Charlotte Roche teilt gegen Fleisch-Esser Wolfgang Kubicki aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
20:34 30.05.2019
Charlotte Roche ist gegen Massentierhaltung. Quelle: dpa
Anzeige
Hamburg

In der TalkshowMarkus Lanz“ ging es am Donnerstagabend um ein derzeit viel diskutiertes Thema: Den Klimawandel – und was jeder einzelne für ihn tun kann. Weniger fliegen, kein Fleisch essen, Plastik verbieten. Doch FDP-Politiker Wolfgang Kubicki stellte gleich zu Beginn eins klar: „Ich werde bei Fleisch bleiben, egal wie viele vegane Angebote es gibt.“

Das stieß bei Buchautorin Charlotte Roche auf völliges Unverständnis. Die 41-Jährige sagte zu Kubicki: „Wenn man am Anfang der Sendung hier sitzt und sagt ich will weiter Fleisch essen – das klingt für mich richtig hart. Und irgendwie weltfremd heutzutage. Sie können das ja gerne machen, aber ich so darauf zu versteifen, sich das nicht wegnehmen lassen zu wollen und sich nicht damit beschäftigen, wie sehr das die Umwelt schädigt und was für eine unfassbare Tierquälerei das ist, die hier in Massen vor sich geht.“ Sie lässt Kubicki kaum Raum zur Rechtfertigung, fügt direkt noch eine Forderung hinzu: „Ich finde, dass Massentierhaltung wirklich verboten werden sollte. Und ich bin absolut dagegen, dass es so billiges Fleisch ist. “

Anzeige

Auch gegen das günstige Fliegen teilte Roche in der Sendung aus. Die Autorin: „Ich kann es gar nicht mehr aushalten, dass Kerosin nicht besteuert wird. Man müsste sich nackt an Flugzeuge ketten, damit die nicht mehr fliegen.“ Roche war Anfang des Jahres Parteimitglied bei den Grünen geworden, wie sie auf ihrer Instagramseite bekannt gab.

Von RND

Anzeige