Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fernsehen Voting-Ergebnisse: Dschungelkönigin Evelyn von Anfang an vorne
Nachrichten Medien Fernsehen Voting-Ergebnisse: Dschungelkönigin Evelyn von Anfang an vorne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:53 27.01.2019
Evelyn Burdecki ist Dschungelkönigin. Quelle: TVNOW / Stefan Menne/RTL/dpa
Köln

Zwölf Promis waren in den australischen Dschungel eingezogen mit dem Ziel, Dschungelkönig zu werden – am Ende machte Evelyn Burdecki das Rennen. Doch wie knapp war es am Ende? Und war die Ex-„Bachelor“-Kandidatin die ganze Zeit die Favoritin auf die Krone? Die Ergebnisse der Zuschauer-Abstimmungen geben Einblicke.

Evelyn erhielt 60,45 Prozent der Stimmen

Evelyn wurde mit 60,45 Prozent der Stimmen im Finale zur „Dschungelkönigin 2019“ gekürt, Felix mit 39,55 Prozent der Stimmen Zweiter. Evelyns Sieg kündigte sich aber bereits im Vorfinale mit 46,14 Prozent der Zuschauerstimmen an, teilte RTL am Sonntag mit.

In der Zuschauergunst lag Evelyn schon von Anfang an weit vorne: In sechs Zuschauer-Abstimmungen darüber, wer im Dschungelcamp bleiben sollte, lag sie vorne. Nur Felix konnte sich 19. Januar mit 18,79 Prozent der Zuschauerstimmen an die Spitze setzen, am 21. Januar lag Bastian Yotta mit 29,83 Prozent vorne.

Eindeutig war die Antwort der „Dschungelcamp“-Fans auch in der ersten Woche, als die Frage noch hieß: „Wer soll zur nächsten Dschungelprüfung?“ Gisele Oppermann wurde sieben Mal hintereinander mit großem Abstand in die Prüfung gewählt.

Dschungelcamp“-Quoten: Reichweitenschwächstes Finale seit 2004

Mit im Schnitt 6,35 Millionen Zuschauer (Marktanteil 29,4 Prozent) erreichte das Finale die beste Einschaltquote der 16 Folgen – es war aber das reichweitenschwächste Finale seit der zweiten Staffel 2004 (in dem Jahr gab es zwei Staffeln).

Insgesamt war es quotenmäßig die zweitschwächste Staffel des Dschungelcamps nach 2008. Trotzdem ist das Dschungelcamp für RTL mit im Schnitt 5,37 Millionen Zuschauern und einem durchschnittlichen Marktanteil von 24,2 Prozent beim Gesamtpublikum nach wie vor wohl ein lohnendes Format.

Von RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wie führt man einen Traditionsbetrieb in die Moderne? Christiane Balthasar zeigt in ihrem Zweiteiler „Bier Royal“ (28. und 30. Januar, jeweils 20.15 Uhr, ZDF), wie sich zwei Bierbrauergenerationen über die Zukunft des Unternehmens in den Haaren liegen.

27.01.2019

Bei der 12. Verleihung der Goldenen Blogger (am Montag, 28. Januar, in Berlin) sind auch Stars wie Astronaut Alexander Gerst oder Musiker und Moderator Dieter Bohlen vertreten. Tendenz: Die Qualität der digitalen Aktivitäten der Celebrities steigt.

27.01.2019

Mit „Schmeckt nicht, gibt’s nicht“ hat Tim Mälzer 2003 die TV-Küche revolutioniert. Heute kehrt er – zumindest hinter den Kulissen – zurück zu den Wurzeln und lässt bei RTLplus (Montag, 28. Januar, 17 Uhr) alltagstaugliches „essen & trinken. Für jeden Tag“ kredenzen.

27.01.2019