Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Netzwelt Whatsapp: Auf diesen Smartphones ist der Messenger bald nicht mehr nutzbar
Nachrichten Medien Netzwelt Whatsapp: Auf diesen Smartphones ist der Messenger bald nicht mehr nutzbar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:15 09.05.2019
Whatsapp hat angekündigt, dass der Messenger nur noch bis Jahresende 2019 auf Windows-Smartphones sicher funktionieren soll. Quelle: Martin Gerten/dpa
Berlin

Die Besitzer von Windows-Smartphones sind im Vergleich zu Android- und iOS-Nutzern eine sehr kleine Minderheit – und müssen bald mit weiteren Einschränkungen rechnen. Microsoft hat die Weiterentwicklung der Betriebssysteme Windows Phone und Windows 10 Mobile bereits eingestellt. Und bald werden auf diesen Telefonen auch die Messenger Whatsapp und Threema nicht mehr nutzbar sein.

Lesen Sie hier:
Microsoft: Ende des Jahres ist Schluss mit Windows 10 Mobile

Whatsapp hat angekündigt, dass der Messenger nur noch bis Jahresende 2019 auf Windows-Smartphones sicher funktionieren soll. Threema hat mit Version 3.0 das letzte Update für mobiles Windows herausgebracht.

Safe-Funktion soll Umzug erleichtern

Neu darin ist die sogenannte Safe-Funktion, die Nutzern einen Umzug ihrer Threema-ID, Kontakte und Gruppen auf ein anderes System wie Android oder iOS erleichtern soll. Aber auch Whatsapp-Nutzer können mit ihrem Account samt Kontakten und Gruppen zu diesen Betriebssystemen wechseln. Die Chatverläufe, also die Inhalte der Chats, lassen sich hingegen nicht zu anderen Telefontypen übertragen.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Google Smartphones von Google waren bisher ein eher teures Vergnügen. Nun gibt es eine günstigere Alternative: Das Pixel 3a und das größere 3a XL können fast alles, was das Spitzenmodell Pixel 3 auch kann, kosten aber erheblich weniger.

09.05.2019

Wie können wir die Macht der großen Tech-Konzerne begrenzen? EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager spricht auf der re:publica über Fairness und Wettbewerb in der digitalen Welt – und wie sich das erreichen ließe ohne gleich Google oder Facebook zu zerschlagen.

08.05.2019

Netflix erhebt Daten über seine Nutzer, das ist ja klar. Aber was genau weiß der Streamingdienst über unser Verhalten? Die Netzaktivistin Katharina Nocun ist dem auf den Grund gegangen – auf der re:publica erzählt sie von einer bedrückenden Spurensuche.

08.05.2019