Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Panorama 22 Monate im Krankenhaus: Kind darf zum ersten Mal nach Hause
Nachrichten Panorama 22 Monate im Krankenhaus: Kind darf zum ersten Mal nach Hause
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:15 29.01.2019
Die ersten 22 Monate seines Lebens verbrachte der kleine Jacob im Krankenhaus – nun darf er zum ertsen Mal nach Hause. Quelle: dpa/Arno Burgi
Dallas/Texas

Der kleine Jacob ist 22 Monate alt. Seit seiner Geburt lebt der Kleine im Krankenhaus, hat sein eigentliches Zuhause noch nie gesehen. Der Grund dafür ist eine schwere Krankheit, die dem Jungen einen harten Start ins Leben mit auf den Weg gegeben hat.

Jahrelang blieb der Kinderwunsch von Olga Rodriguez und ihrem Mann unerfüllt. Irgendwann wurde sie endlich schwanger, doch schon während der Schwangerschaft sollte sich herausstellen, dass das ungeborene Baby an einer schweren Krankheit leidet. Dann die schreckliche Diagnose: Aufgrund eines Nabelschnurbruchs im Mutterleib wuchsen die Organe des Babys außerhalb des Körpers, die Bauchdecke des Ungeborenen konnte sich nicht mehr vollständig schließen.

Jacob wog nur ein Kilo bei seiner Geburt

Die werdenden Eltern wurden von den behandelnden Ärzten über alle Risiken aufgeklärt und sagten, es sei möglich, dass das Baby noch im Uterus sterben könne, berichtet Olga Rodriguezabc News“. Doch der kleine Jacob schaffte es und kam im März 2017 zur Welt, doch sein schwerer Kampf sollte erst beginnen: Gerade einmal ein Kilo wog er, seine Lunge war stark unterentwickelt und es sollte Monate dauern, um ausreichend Haut zu gewinnen, um die Bauchdecke schließen zu können.

Was folgte waren harte Monate im Krankenhaus. „Zwischendurch dachte ich, ich könnte ihn niemals lebend hier rausbringen“, berichtet Jacobs Mutter. Doch all die Behandlungen, Liebe und Geduld sollten sich lohnen und nach 22 langen Monaten durfte der Junge nun zum allerersten Mal nach Hause. Und auch wenn Jacob vermutlich sein Leben lang unter ärztlicher Betreuung stehen wird, kann nun nach fast zwei Jahren endlich der Alltag als Familie beginnen – daheim.

Boy goes home, leaves Texas hospital for first time since premature birth two years ago

NEW CHAPTER: Medical staff at a Texas hospital cheered and chanted as little Jacob Rodriguez left the building for the first time since his premature birth two years ago, his family never giving up hope and the fight for their boy. Tom Llamas reports. #AmericaStrong https://abcn.ws/2MCwRsD

Gepostet von ABC World News Tonight with David Muir am Sonntag, 27. Januar 2019

Von RND/liz

Eine Streife will einen Autofahrer anhalten, weil sein Licht defekt ist. Der 18-Jährige flüchtet und verunglückt an einer Mauer. Später stellt sich raus: Sein Wagen war nicht zugelassen.

29.01.2019

Zu spät, keine Lust, doch was anderes vor: Wenn Restaurantgäste einen Tisch reservieren und dann nicht auftauchen, ärgert das die Gastronomen. Einige wehren sich nun: Wer nicht erscheint, muss zahlen.

29.01.2019

Ungebetener Gast im Badezimmer: Eigentlich wollte eine Frau aus Brisbane/Australien in ihrem Haus nur zur Toilette gehen. Plötzlich spürt sie ein Zwicken am Po, springt auf und stellt fest: Eine Schlange hat es sich in ihrer Toilette gemütlich gemacht und ihr in den Allerwertesten gebissen.

29.01.2019