Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Panorama 80-jähriger Freier kugelt sich im Bordell die Hüfte aus – Notarzteinsatz
Nachrichten Panorama 80-jähriger Freier kugelt sich im Bordell die Hüfte aus – Notarzteinsatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:04 10.10.2019
In einem Stuttgarter Bordell kugelte sich ein 80-jähriger Freier die Hüfte aus.
Anzeige
Stuttgart

Blaulicht im Rotlichtviertel: Einem 80-jährigen Freier ist in einem Stuttgarter Bordell ein unangenehmes Missgeschick widerfahren – er kugelte sich beim Liebesspiel die Hüfte aus. Der Notarzt musste gerufen werden. Ursache sei laut „Stuttgarter Nachrichten“ eine etwas zu heftige Betätigung im Eifer des Gefechts gewesen.

Um dem lädierten Senior möglichst schnell helfen zu können, hatten sich die Rettungskräfte entschieden, ihn in ein nahe gelegenes Krankenhaus in Stuttgart zu bringen. Doch der 80-Jährige wehrte sich – aus gutem Grund, wie sich herausstellen sollte.

Mehr zum Thema

Rentner (75) wird dreimal überfahren und stirbt - Verursacherin flüchtet

Rentner war eigentlich zur Reha

Der Rentner war für einen Rehaaufenthalt im Stuttgarter Umland untergebracht. Und dorthin wollte er auch in ein Krankenhaus gebracht werden – denn wie hätte er seiner Frau seinen Ausflug nach Stuttgart erklären sollen? Doch die Sanitäter hatten kein Mitleid, brachten ihn ins nächstgelegene Krankenhaus, wie die „Stuttgarter Nachrichten“ berichten.

Lesen Sie auch: Spaziergänger findet Speicherkarte auf Straße – darauf ist ein Mordvideo

RND/mat

Die Berliner Neurochirurgin Yu-Mi Ryang war gerade im Urlaub, als ihr Patient Christian Opitz zusammenbrach – die Medizinerin kehrte für eine Not-OP sofort zurück.

10.10.2019

Ein Rentner (75) aus Niedersachsen wird bei einem schrecklichen Unfall von drei Autos überfahren. Die Autofahrerin, die das Unglück auslöste, fuhr einfach weiter.

10.10.2019

Ein Passant findet auf einer Straße in Alaska eine Speicherkarte, darauf ist ein Video gespeichert - und das zeigt ein schreckliches Verbrechen.

10.10.2019