Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Panorama Aachener Gefängnisausbrecher weiter auf der Flucht
Nachrichten Panorama Aachener Gefängnisausbrecher weiter auf der Flucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:04 28.11.2009
Die Schwerverbrecher, die aus der Justizvollzugsanstalt Aachen ausgebrochen sind, sind noch immer auf der Flucht. Quelle: ddp
Anzeige

Die Männer hatten am Donnerstagabend einen Wärter überwältigt und waren aus dem Gefängnis geflohen.

Am Freitag zwangen die Beiden eine 19-jährige Kölnerin, sie mit ihrem Auto nach Essen zu fahren. An der Kettwiger Ruhrbrücke ging der Frau jedoch der Sprit aus und der Wagen blieb stehen. Die beiden Männer flüchteten zu Fuß weiter.

Die Frau blieb unverletzt und gab eine Beschreibung der Täter ab. Einer der beiden 50 und 46 Jahre alten Männer hat sich inzwischen den Oberlippenbart abrasiert. Die Polizei warnte die Bevölkerung davor, sich den Flüchtenden zu nähern. Die wegen Mordes, Mordversuchs und Raubes zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilten Männer hätten sich in der Vergangenheit brutal und rücksichtslos gezeigt. Nach ihnen wurde bundesweit und im benachbarten Ausland gefahndet. Die Zuständigkeit übernahm das Polizeipräsidium Köln.

ddp

Die Zahl der Toten bei dem Zugunglück im Nordwesten Russlands ist auf 39 gestiegen. Das berichteten die Nachrichtenagenturen Itar-Tass und Interfax am Sonnabend unter Berufung auf Rettungskräfte. Zuvor war von mindestens 25 Toten und 95 Verletzten die Rede gewesen.

28.11.2009

Nach dem Ausbruch von zwei Schwerverbrechern aus der Justizvollzugsanstalt Aachen ist ein Bediensteter der Haftanstalt festgenommen worden.

27.11.2009

Nach heftigen Protesten haben die indischen Behörden ihre Pläne auf Eis gelegt, die Pestizidfabrik von Bhopal zum 25. Jahrestag der Giftgaskatastrophe erstmals der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Damals starben mindestens 10.000 Menschen.

27.11.2009