Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Panorama Kabelschaden legt die Küche lahm – Aidaaura unterbricht Weltreise
Nachrichten Panorama Kabelschaden legt die Küche lahm – Aidaaura unterbricht Weltreise
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 18.10.2018
Die AIDAaura liegt neben Mein Schiff Vier in Kiel Quelle: Markus Scholz/dpa
Anzeige
Kiel

Am Dienstagmorgen hatte es mitten auf dem Atlantik einen großen Kabelschaden im Bereich der Stromgeneratoren der „Aidaaura“ gegeben. Dabei seien mehrere Kabel beschädigt worden, teilte die Reederei mit. Verletzt wurde niemand und es bestand laut Reederei auch keine Gefahr für Passagiere, wie die „Kieler Nachrichten“ berichten.

Da die Besatzung den Schaden nicht mit Bordmitteln beheben konnte, forderte sie aus Deutschland sofort Unterstützung an. Während Antrieb und Klimatechnik auf der „Aidaaura“ weiter funktionieren, muss jedoch die Hauptküche kalt bleiben. Die vier Wärtsilä-Dieselmotoren und die elektrischen Fahrmotoren des Schiffes sind intakt. Damit konnte nach einem kurzen Stopp die Reise in Richtung Kapverdischer Inseln fortgesetzt werden.

Anzeige

Techniker aus Deutschland vor Ort

Nach dem Einlaufen in Mindelo wurden Techniker aus Deutschland eingeflogen, die jetzt den Schaden mit Hochruck reparieren sollen. Auch Ersatzteile und Kabel sind auf dem Weg zum Schiff. Da aber weiterhin die Küche kalt bleibt, hat die Besatzung für die rund 1000 Passagiere Alternativen geschaffen.

„Wir laden die Passagiere auf unsere Kosten in verschiedene Restaurants in Mindelo ein. Außerdem wird an Deck gegrillt. Die Zubereitung kalter Speisen ist natürlich auch weiter möglich“, sagt Reedereisprecher Hansjörg Kunze.

Reiseroute wird nach Reparatur angepasst

Wann die Reparatur im Kabelsystem der „Aidaaura“ beendet ist, steht noch nicht fest. Es könnte aber bereits zum Wochenende der Fall sein. Die Reiseroute wird danach entsprechend angepasst. Details stünden aber erst dann fest, wenn das Schiff Mindelo wieder verlassen habe, so Kunze.

Die 2002 bei MTW in Wismar gebaute „Aidaura“ ist in den Sommermonaten regelmäßiger Stammgast im Kieler Hafen. In der Landeshauptstadt wurde sie am 27. September 2018 auch verabschiedet.

Die Weltreise startete dann am 8. Oktober in Hamburg. Ziele sind dabei Südamerika, Australien und Südafrika. Nächster Höhepunkt der Reise ist jetzt das Einlaufen in Rio de Janeiro am 24. Oktober. Die Weltreise dauert insgesamt 117 Tage.

Von KN/RND