Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Panorama Australische Insel will Wombats vor Selfies schützen
Nachrichten Panorama Australische Insel will Wombats vor Selfies schützen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:35 16.01.2019
Touristen lieben Selfies mit Wombats – nun will eine australische Insel die Tiere schützen. Quelle: dpa
Sydney

Auf der australischen Insel Maria Island sollen Wombats künftig von Handy-Aufnahmen durch Touristen verschont bleiben. Bei der Ankunft mit der Fähre werden Besucher seit kurzem mit Schildern darum gebeten, auf Selfies mit den possierlichen Beutelsäugern zu verzichten. Darauf heißt es in einer Art freiwilliger Selbstverpflichtung: „Ich werde Wombats nicht mit dem Selfie-Stick jagen. Und ich werde auch nicht zu nahe an Babys rangehen.“

Die kurzbeinigen Tiere mit dem dichten Fell gehören zusammen mit Känguru und Koala zu den bekanntesten Vertretern der australischen Tierwelt. Auf Maria Island - einer kleinen Insel vor der Küste Tasmaniens - gibt es besonders viele davon. Pro Jahr kommen dorthin inzwischen mehr als 30 000 Besucher. Menschen leben auf Maria Island nur wenige. Auf Twitter, Facebook und Instagram gibt es inzwischen unzählige Selfies mit Wombats.

Die Tourismus-Managerin Ruth Dowty sagte dem Radiosender ABC: „Die Touristen sind in die Wombats verknallt. So verknallt, dass wir ihnen beibringen müssen, wie sie mit den Tieren umgehen sollen.“ Die Hinweise sollen nun auch eigens für chinesische Touristen übersetzt werden. Nach bisherigen Erfahrungen sind sie besonders versessen auf ein Foto mit Wombat.

Von RND

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Spaziergang endet in einer Katastrophe: zwei Hunde haben eine Alpaka-Herde angegriffen. Ein Tier wurde dabei so schwer verletzt, dass es an Ort und Stelle notoperiert werden musste.

16.01.2019

Ein herrenloser Kater bleibt mit dem Kopf in einer Konservendose stecken – ein Fall für die Tierrettung Rhein-Neckar. Doch auch die kann dem verängstigten Vierbeiner nicht helfen.

16.01.2019

Dass Raser schnell einmal ein Bußgeld zahlen müssen, das ist nichts Neues. In Australien hat die Polizei jetzt aber einen Mann bestraft, weil er zu langsam mit seinem Auto unterwegs war.

16.01.2019