Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Panorama Bremer gesteht Tötung seiner Frau
Nachrichten Panorama Bremer gesteht Tötung seiner Frau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:20 10.09.2011
Gegen en 49 Jahre alten Mann wurde Haftbefehl wegen Mordes erlassen. Quelle: Tim Schaarschmidt (Symbolbild)
Anzeige
Bremen

Der Ehemann einer gewaltsam getöteten 43-Jährigen aus Bremen hat gestanden, seine Frau umgebracht zu haben. Im Verhör habe der Verdächtige Eifersucht als Grund für die Bluttat eingeräumt, sagte Staatsanwalt Uwe Picard am Samstag. Gegen den 49 Jahre alten Mann sei daher Haftbefehl erlassen worden. Auch das Obduktionsergebnis der Leiche deute auf Mord oder Totschlag hin.

„Die Frau starb durch Messerstiche in den Oberkörper“, berichtete der Ermittler. Die Tochter hatte ihre tote Mutter am Donnerstagabend in der gemeinsamen Wohnung der Eltern im Bremer Stadtteil Walle entdeckt. Der Vater war kurz darauf festgenommen worden.

Anzeige

Bei den Vernehmungen gab der Mann an, keine Erinnerung an die Tat zu haben. „Er stellte sie aber auch nicht in Abrede“, erklärte Picard. Der 49-Jährige war rasch ins Fadenkreuz der Fahnder geraten. Weil auch er Verletzungen erlitten hatte, war er zunächst in ein Krankenhaus gekommen, aus dem er zwischenzeitlich entlassen wurde.

Bereits vor der Festnahme des Mannes hatte die Polizei eine Beziehungstat vermutet. Das Motiv war vorerst aber unklar geblieben. Gerichtsmediziner untersuchten anschließend die Frauenleiche, die schwere Verletzungen am Oberkörper aufwies.

Ende Juli hatte ein 53-Jähriger im bürgerlichen Bremer Stadtteil Schwachhausen seine drei Jahre jüngere Ehefrau im Schlaf erwürgt. Der Sohn hatte die Leiche am nächsten Morgen im Bett gefunden. Der Verdächtige war seit vielen Jahren in psychologischer Behandlung. Ein Experte soll nun prüfen, ob er schuldfähig ist. Das Gutachten liegt nach Angaben von Picard noch nicht vor.

dpa

10.09.2011
Panorama Keine schweren Schäden - Erdbeben erschüttert Vancouver
10.09.2011
09.09.2011